ANDROID 4.1 mit USB Audio – der DJ-Durchbruch?

Der wohl größte Konkurrent von IOS, nämlich Android, bekommt in Version 4.1 ein Feature, bei dem DJs & Musiker hellhörig werden dürften: USB-Audio.

Dies bedeutet nämlich im Klartext, dass – entsprechende Treiber bzw. native Einbindung vorausgesetzt – sich die Zahl nutzbarer Audio-Interfaces mit seinem Mobilgerät schlagartig vervielfachen wird. Außerdem vereinfacht dies den Hardware-Herstellern das Entwickeln entsprechender Peripherie.

Aktuell sieht es im Android Sektor nämlich noch sehr sehr mau aus, was DJ-taugliche Zusatzgeräte betrifft. Hier hat ein iPhone oder iPad (noch!) deutlich die Nase vorn: sei es mit einem iO Dock, einem iDJ Live oder anderen IOS-fähigen Tools. Das Problem daran ist aber noch immer die eingeschränkte Audio-Ausgabemöglichkeit, denn mehr als ein einziges Stereo-Signal kriegt man aus diesen Geräten eben nicht heraus. Und das ist für (semi-)professionellen Einsatz schlicht und einfach zu wenig, Punkt!

Da Apple ganz gerne in sich geschlossen arbeitet und Dritthersteller-Lizenzen nur spärlich vergibt, könnte die kommende USB Audio Fähigkeit von Andriod-Geräten schon bald den Markt aufwirbeln und App-Entwickler aufhorchen lassen, die dann mit entsprechenden Applikationen aufwarten werden. Die Marktanteile von Android gegenüber IOS sprechen bereits jetzt schon eine mehr als deutliche Sprache zugunsten erstgenannter Plattform, wodurch sich automatisch auch ein höheres Absatzpotential ergibt und für Hersteller somit Anreiz genug sein dürfte, endlich auch den Android-Sektor zu erkunden, besetzen und verwalten.

Bereits in wenigen Wochen sollen die ersten Smartphones inkl. Android 4.1 ausgeliefert werden. Ab dann sollte es nicht mehr lange dauern, bis dieses Feature erste Früchte trägt und man eine Tendenz erkennen kann, wohin die Reise geht und was der Mitbewerber dem entgegensetzen wird. Es wird also endlich spannend im Smartphonebereich. 🙂

Quelle: ComputerBase

Von uns vorgestelltes DJ Equipment könnt Ihr hier günstig kaufen!

 

Neueste Beiträge des Autors: