Tutorial: Wobble-Effekt on the fly im DJ-Set

In diesem Video geht es darum, wie man on the fly während des Auflegens in einem DJ-Set einen Wobble-Effekt einsetzen kann. Ich benutze dazu Traktor Pro 2 als Software und den VCI 400 von Vestax als Midi Controller. Natürlich könnte man auch jeden beliebigen anderen Controller verwenden, der VCI bietet sich aber aufgrund der komfortablen und üppig vorhandenen Knöpfe an. Das Grundprinzip der Technik ist, einen sehr kurzen Loop zu erzeugen, diesen dann per Cue-Point zu triggern und dann mit Hilfe des LFO Filter Effekts in Traktor im Takt zu filtern. Wenn man dabei die Rate verändert, synct sich Filter jeweils immer auf die Geschwindigkeit des anderen Decks ein. Je nachdem wo dann der kurze Loop sitzt klingt das ganze recht geil und kann dann z.B. für Übergänge oder kurze Show-Einlagen verwendet werden. Besonders geeignet in Dubstep oder DnB-Sets. Beim mappen ist zu beachten, dass man die Loop-Aktivierung auf die gleiche Taste wie den Cue-Punkt legt. Außerdem ist wichtig, dass der Loop zweimal definiert sein muss, jeweils normal und invertiert, da sich sonst bei Triggerm der Loop abschalten würde.

Viel Spaß beim ausprobieren!