Test: DJ-Tech DIF-1M – DVS-Battlemixer mit MIDI-Tasten

Was lange währt…

…wird endlich gut noch besser! Mit dem DIF-1S hat DJ-Tech den Markt für Battlemixer gehörig aufgemischt und uns ebenfalls sehr beeindruckt. Doch das war erst der Anfang. Auf der diesjährigen Winter-NAMM wurde das Line-Up um den DIF-1M mit Midifunktionen erweitert (wir berichteten). Mit einiger Verzögerung ist das neue Modell endlich auch in Deutschland verfügbar. Wir verraten euch, als erstes deutsches Medium, ob das Upgrade überzeugen kann.

Alles neu, macht der…

…DIF-1M nicht. Insgesamt stellt er eine Erweiterung des Vorgängers dar, weswegen wir vorrangig auf die neuen Funktionen eingehen. Beim DIF-1S haben uns damals besonders die DVS-Schleife, der kontaktlose Crossfader und die Verarbeitungsqualität gefallen. Lediglich der fehlende Master-Cue und Chinch-Anschlüsse als einzige Ausgangsmöglichkeit boten Raum zur Kritik. Den kompletten Test könnt ihr HIER noch einmal nachlesen.

dif1m-3

Die auffälligste Neuerung stellen die Midi-Funktionen dar. Zwei Push-Encoder und zehn frei belegbare Midi-Buttons, inklusive Shift-Funktion, machen DVS-DJs das Leben noch ein Stück leichter. Mappings für Traktor und Serato können auf der Herstellerseite heruntergeladen werden. Der Mixer wurde im Test über USB direkt erkannt, unter Windows 8.1 war keine Treiberinstallation notwendig. Auch die Einrichtung in Traktor lief problemlos. Die gummierten Midi-Buttons eignen sich ideal zum Triggern von Cue-Punkten und klicken bei Betätigung hörbar. Optisches Feedback gibt es, außer beim Shift-Button, leider nicht. Auch Midi-Out Lighting wird nicht unterstützt. Mit den gerasterten Push-Encodern setzt du Loops und veränderst deren Länge. Über die Shift-Funktion scrollst du durch deine Musiksammlung und lädst Tracks.



www.notebooksbilliger.de

Ebenfalls neu hinzugekommen sind die analogen Filter. Pro Kanal steht dir ein kombinierter HP- und LP-Filter zur Verfügung. Drehst du den Poti nach links, werden die hohen Frequenzen nach und nach rausgefiltert. In der anderen Richtung geht es dem Bass an den Kragen. Damit keine Unfälle passieren, rasten die Filterpotis in der Mittenstellung ein. Soundmäßig kann man DJ-Tech bei den Filtern nichts vorwerfen. Für meinen Geschmack greifen sie aber etwas ungleichmäßig in den Sound ein. Der HP ist sehr empfindlich, wohingegen der LP etwas mehr Raum braucht, bis der Effekt hörbar wird. Hat man den Dreh, im wahrsten Sinne des Wortes, aber einmal raus, lassen sich in Kombination mit den Loop-Encodern sehr einfach Buildups erstellen.

P1110663

Auch im Detail hat DJ-Tech nachgebessert und die beiden Hauptkritikpunkte des Vorgängers ausgemerzt. Der Master-Out gibt nun Sound über Klinke aus, was besonders Club-DJs freuen dürfte. Durch einen Schalter an der Vorderseite ist es nun auch endlich möglich, das Mastersignal vorzuhören.

Fazit

Mit dem DIF-1M bekommt der bewährte Vorgänger ein würdiges Upgrade zur Seite gestellt. Verarbeitungsqualität und Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugen wie eh und je. An den entscheidenden Kritikpunkten des DIF-1S wurde noch einmal nachgebessert. Die analogen Filter bieten, neben den Drei-Band-EQs, neue kreative Möglichkeiten weiter in den Sound einzugreifen. Mit den Midi-Funktionen kommen DVS-DJs voll auf ihre Kosten. Lediglich ein optisches Feedback der Midi-Buttons wäre wünschenswert gewesen. Aber wie schon beim letzten Mal jammern wir hier auf ganz hohem Niveau 😉

Hersteller: DJ-Tech

Preis: 269.- Euro

Lieferzeit: sofort

 

DJ-Tech DIF-1M

DJ-Tech DIF-1M
91.666666666667

Verarbeitung

9/10

    Benutzerfreundlichkeit

    9/10

      Preis/Leistung

      10/10

        Pro

        • sinnvolle Midifunktionen
        • Plug&Play
        • gute Kombinierbarkeit von Filter&Loops
        • Klinkenausgang
        • Master-Cue

        Contra

        • etwas ungleichmäßige Filter
        • kein optisches Feedback

         

        Features laut Hersteller

        • Hochwertiger 2-Kanal Scratch DJ Mixer
        • Analoge Filter pro Kanal
        • Isolator- EQ
        • Mit integriertem kontaktlosen Premium-Qualitäts Mini innoFader-Crossfader
        • Kompatibel mit dem originalen, großen innoFader
        • Midi-Tasten und 2 Endlos-Drehregler
        • DVS Modus: Umschaltung zwischen einem traditionellen Vinyl/CD Setup und eines DVS-Software Setups ohne lästiges Kabel-Umstecken
        • Symmetrischer Klinken-Master-Ausgang, sowie regelbarer Chinch-Booth
        • Mikrofon Eingang
        • 6.35mm und 3.5mm Kopfhörer-Ausgänge
        • Metall-Gehäuse
        • USB Midi Port
        • Maße: 222 × 296 × 100 mm
        • Gewicht: 3,45 kg

         

        Von uns vorgestelltes DJ Equipment könnt Ihr hier günstig kaufen!

         

        Neueste Beiträge des Autors:

        • I’ve had a less than satisfactory experience with this ,oxer. I wonder if you turn your gains up with nothing plugged in, can you hear this noise – http://puu.sh/d4TlF/90347fdfbd.wav – The wav file looks empty but turn your speakers up and you’ll hear it.

          * Disconnect the mixer from everything except power
          * Plug your headphones in
          * Set crossfader at middle
          * Ensure both line faders are up
          * Turn the headphones up
          * You may hear that wav file linked above

          On top of that my crossfader plays up all the time and DJ Tech don’t answer emails to fix things.

          • DustyNeedle

            I have the same problem ! do you fix it ?

            • Vinylkingz

              Same here…..and the DJ Tech support is a f***ing Joke….Nobody helps !!!! no wiring diagram in the internet to repair it …..nothing !

              • I know several manufacturers which do not release any wiring diagram to the public. Can´t you contact the shop where you bought it?

                cheers
                rob

                • Vinilkingz

                  Its about the Company to fix things if they make a Product that doesnt work ….not about the costumer to run to 3 different people to get the problem fixed !!! I thought this is a Professional Product and not a timewaster !

                • I can imagine your trouble with this. But this is why normally the seller has to provide a warranty towards his customer. Apart from that, even high priced products do break. And you have to consider that the price of a product not only reflects the used materials, It “normally” also contains every cost that the item produces, even after sales > marketing, service, etc. Where do you live and where did you buy it from?

        • DJ Fast Forward

          also ich kann die oben genannten Probleme nicht nachvollziehen. Bei mir rauscht nix!

          • DustyNeedle

            hast du keine störgeräusche wenn du kopfhörer einsteckst ?
            einfach mal ohne musik kopfhörer voll aufdrehn und da hab ich dann im hinterground nervige störungen. wenn du es nicht hast tausch ich den mixer mal um und hoffe das es dann geht.

            • DJ Fast Forward

              doch, dass schon aber das hatte mein Vestax Mixer auch. Das ist normal bei analogen Mixern. Versuch mal bei dir die Stromquelle zu separieren. Normalerweise reisst man ja auch nicht den Kopfhörer ganz auf – das hält man ja nicht aus!