Laptop zum Auflegen: In 4 Schritten zum passenden Rechner

laptopBevor man heutzutage überhaupt mit dem digitalen Auflegen anfangen kann, steht man vor der Problematik, welchen Rechner man überhaupt verwenden kann. Auch wenn wir hier schon mal ein paar Hinweise gegeben haben, möchte ich Dir mit diesem Post eine Kurzanleitung geben, wie ich persönlich verfahren würde.

Bevor Du Dir einen Rechner aussuchst solltest Du zumindest eine der wichtigsten Fragen geklärt haben:

Mit welcher DJ-Software möchtest Du auflegen?

Denn entscheidend sind die Systemanforderungen, die jede DJ-Software mit sich bringt. Die Specs des Controllers sind bei der Rechnersuche Nebensache. Hier kommt höchstens zum tragen, das für den Anschluss ein entsprechender Port am Rechner vorhanden ist. In den meisten Fällen ist damit ein USB-Port gemeint. Nachstehend findest Du als Beispiel jeweils die Systemanforderungen von Virtual DJ 8, Serato DJ und Traktor Pro 2.7:

Systemanforderung Virtual DJ 8

Systemanforderung Virtual DJ 8

Systemvoraussetzung Serato DJ

Systemvoraussetzung Serato DJ

traktor_sys

Systemvoraussetzung Traktor Pro 2

Und was sagt uns das?

Grundsätzlich empfiehlt es sich besser als die minimalen Systemanforderungen ausgestattet zu sein. Das lässt etwas Luft nach oben in der Performance und der Rechner dürfte somit auch noch ein paar Tage länger seine Arbeit verrichten. Aus den oben aufgeführten Systemanforderungen lese ich folgendes heraus:

1. Virtual DJ benötigt im Vergleich zu Serato und Traktor geringere Systemresourcen

2. Serato mag keine AMD Prozessoren

3. Das neuste Mac OSX 10.10 scheint noch keine gute Wahl zu sein. Besser noch die Finger davon lassen.

Daraus schließe ich:

Mit einem i5 Prozessor, Win7,Win8 oder Mac OSX 10.8-10.9 und 8GB RAM ist man auf der “Sicheren Seite”. Sofern ich nicht mit Videos rumspielen möchte benötige ich auch keine größere Grafikkarte. Mit diesen gesammelten Daten sollten die primären Komponenten bei der Rechnersuche feststehen. Es gibt natürlich noch ein paar weiter Dinge zu beachten, die von den persönlichen Anforderungen abhängen, wie z.B. Festplattengröße, Bildschirmgröße usw…

Dazu liest Du am besten noch mal über diesen Post drüber!

Noch mal kurz zusammengefasst:

1. DJ Software aussuchen (Am besten auf der Herstellerseite eine Demo testen)

2. Systemanforderungen der Software notieren.

3. Welche individuellen Specs benötige ich > Festplattengröße, Bildschirmgröße

4. Rechner im Onlineshop filtern oder im Laden anschauen und beraten lassen.

Wie so ein Notebook Filter in einem Onlineshop aussehen kann, siehst Du hier.

Über den Daumen gepeilt…

fangen neue Rechner zum Auflegen mit einem Windows System bei ca. 500-600.- Euro an. Dann sind meist aber keine Extras inklusive. Macs sind meist etwas teurer. Für den kleineren Geldbeutel gibt es aber auch Angebote auf dem Gebrauchtmarkt.

Weitere Fragen kannst Du hier gerne als Kommentar stellen!


Von uns vorgestelltes DJ Equipment könnt Ihr hier günstig kaufen!

 

Neueste Beiträge des Autors:

  • Eigentlich nein, weil der Text ja nicht an Djs gerichtet ist, sondern an die jenigen, die damit anfangen wollen. Ich bekomme immer wieder die gleichen Anfragen von Leuten, die sich damit schwer tun. Und denen möchte ich damit eigentlich weiter helfen. Das DJs, die bereits digital Auflegen mit diesem Beitrag nicht so viel anfangen können, ist mir auch klar.

    Dazu kommt eigentlich noch, dass der Artikel zu einem älteren Post führt, der von unseren Lesern sehr gut angenommen wird. http://dj-lab.de/2012/02/laptop-zum-auflegen-kaufberatung/

    Also wenn Du Dich damit angesprochen gefühlt hast und dachtest ich möchte damit irgend jemanden als “Idiot” darstellen, dann tut mir das leid. Das war nicht meine Absicht.

  • Tobias Ullrich

    Also ich leg mit einem macbook pro 13 zoll mid 2010 auf.
    Das mac hat 4gb ram, und als software benutze ich Traktor pro2.
    Ich muß sagen das ich noch keine Probleme mit Aussetzern oder abstürzen hatte, anders als mit meinem windows 7 laptop der ungefähr die gleichen specs hat.
    bei dem gab es öfters Probleme mit Aussetzern.
    So ein macbook aus dem jahr 2010 bekommt man schon für 400€ gebraucht bei ebay.
    Ich würd gar net mehr mit windows auflegen…

  • restlessfader

    Was ist mit Mixvibes!? Soll ja mit jeder 4 Channelsoundcard funktionieren!?

    könnt ihr das auch nochmal testen!!!

    Gruß

  • GUNDAM

    Hallo, ich habe mir kürzlich neu den Traktor Kontrol Z2 Mixer mit Scratch Pro 2 geleistet. Jetzt würde ich mir gerne bald ein Macbook/-Pro dazu kaufen und sah unter den Systemanforderungen bei Native Instruments das ein Mac mit i5 und 4GB Ram gut ist. Ich habe festgestellt das es mehrere i5 Generationen gibt mit verschiedener GHz Leistung. Mit welchem Macbook mit i5 Prozessor und 4-8GB Ram kann ich denn jetzt sauber auflegen plus Effekte benutzen? Welchen Macbook brauche ich der in der Regel am günstigsten wäre?

    • Rob Wyc

      Du musst auf jeden Fall nicht das neueste kaufen. Die 2015er Modelle sind von der Performance her kaum hinterher. Du kannst auch ein gebrauchtes nehmen. Bei den 2012er bis 2013er Modellen würde ich aber dazu raten eine SSD einzubauen und mind. 8GB RAM. Das kann man bei diesen Unibody Modellen noch selbst machen. Check mal Youtube. Ältere MacBooks als 2012 habe ich noch nicht getestet und da liegen mir auch keine Erfahrungswerte von anderen DJs vor. Aber vielleicht meldet sich hier ja noch jemand dazu.

  • Gabros

    Was solln dit sein, ey ich glaub ich durfte in meinem ganzen leben noch nie sonen unglaublich belanglosen und absolut NULL nichts-aussagenden Text lesen, danke dafür nu bin ich definitiv dümmer als davor…

    • Timo Berich

      Das kann aber auch etwas über deine Lesefähigkeit aussagen. Der Text ist erstens weiterführend durch Links und unten in den Kommentaren und eigentlich auch in der Einleitung steht ja, dass es für Einsteiger gedacht ist.