Test: Denon DJ – DS1 – DVS für Serato DJ

Zur Nutzung der DVS-Funktionen von Serato DJ gab es viele Jahre ausschließlich Audiointerfaces von Rane. Damit ist jetzt Schluss, denn ab sofort bietet Denon DJ das DS1 an, mit dem der einfache und kostengünstige Einstieg ermöglicht werden soll. Ob das überzeugend gelungen ist, habe ich für euch ausprobiert.

Denon DJ - DS1

Denon DJ – DS1

Seratos erstes DVS-System, Scratch Live, konnte ausschließlich mit Audiointerfaces von Rane gesteuert werden. Bei dem direkten Nachfolger Serato DJ war das Langezeit genauso, doch jetzt kommt langsam Leben in diese einseitige Auswahl.

 

Slimline Interface

Denon DJ hat das DS1 in ein extrem kompaktes Gehäuse gesteckt, das 7,5 x 12 cm misst und 2 cm hoch ist. Das DS1 ist vorbildlich verarbeitet und durchgängig aus Metall gefertigt. Zwei umschaltbare Eingänge könnt ihr zum Anschluss von Plattenspielern oder CD-Playern nutzen.

Denon DJ - DS1 - Eingänge

Denon DJ – DS1 – Eingänge

Das Ausgangssignal wird über Cinch-Buchsen ausgegeben und zum Mixen an ein Mischpult gesendet.

Denon DJ - DS1 - Ausgänge

Denon DJ – DS1 – Ausgänge

Eine USB-Buchse dient zur Spannungsversorgung und dem Datenaustausch mit einem Windows- oder Macintosh-Rechner. Die Wandler des Interfaces arbeiten mit 24 Bit und ihr könnt Sampleraten von 44,1 bis 96 kHz wählen. In der recht groß geratenen Umverpackung findet ihr eine Lizenz für Serato DJ, zwei Steuerschallplatten und CDs sowie vier Cinch-Kabel zum Anschluss der Zuspieler und der Mischpultverkabelung.

Denon DJ - DS1 - Inhalt

Denon DJ – DS1 – Inhalt

Installation & Testlauf

Das digitale DJ-System Serato DJ lässt sich in Kombination mit dem Denon DS1 recht schnell installieren. Nachdem ihr die neuste Version der Software auf euren Rechner kopiert habt, könnt ihr das Interface anschließen. Windows-User müssen zum Betrieb des DS1 noch einen Treiber installieren – für Mac-Anwender entfällt dieser Arbeitsgang. Wenn das Interface richtig erkannt wurde und einsatzbereit ist, leuchtet eine blaue LED. Sollten Störungen auftreten, fängt die LED an zu blinken. Nach dem Anschluss der Zuspieler an das DS1 könnt ihr Serato DJ starten und eine Kalibrierung durchführen. Bei diesem Vorgang findet eine Abstimmung der Software auf die eingehenden Steuersignale statt.

Kalibrierung

Kalibrierung

Im Setup von Serato DJ lässt sich die Latenzzeit des Systems einstellen. Ich konnte hier in Kombination mit meinem MacBook Pro (Modell Mitte 2012) den kleinsten Wert (1 ms) wählen, ohne das Knackser oder andere Störungen auftraten. Serato DJ startet in Verbindung mit dem DS1 im Zweideckmodus und lässt sich mit den Steuervinyls und CDs sehr gut kontrollieren. Das Beatmatching, aber auch fortgeschrittene Techniken wie das Scratchen lassen sich dank der kurzen Reaktionszeiten durchführen.

Serato DJ

Serato DJ

Serato DJ bietet zudem zahlreiche Funktionen, die das kreative Auflegen unterstützen. Ihr könnt mehrere Cue-Punkte speichern, Loops setzen und Effekte sowie eine Sampler nutzen. Sollte das noch nicht ausreichen, gibt es zahlreiche optionale Erweiterungspacks, die zusätzliche Effekte, die Flip-Funktion, eine verbesserte Tonartkorrektur und VJing-Funktionen beinhaltet.

Denon DJ - DS1 - Im Einsatz

Denon DJ – DS1 – Im Einsatz

Im Einsatz

Das DS1 lässt sich aufgrund seiner bescheidenen Maße sehr einfach mit auf Tour nehmen und in ein Setup integrieren. Da sich die Decks in Serato DJ durchschleifen lassen, könnt ihr digitale Tracks und Vinyls bzw. CDs parallel auflegen. Das ganze funktioniert leider nicht mehr, wenn ihr Serato DJ beendet oder das Interface von eurem Computer trennt, weil es keine Konfigurationssoftware und keinen Netzteilanschluss gibt, der eine alternative Spannungsversorgung übernimmt. Problematisch kann diese Einschränkung sein, wenn bei einer Veranstaltung ein DJ-Wechsel erfolgen soll, da ihr dann die Verkabelung der Zuspieler ändern müsst. Das DS1 lässt sich unter Mac OS und Windows als Soundkarte nutzen und mit anderen Softwareprogrammen kombinieren. Wenn ihr eure DJ-Sets aufnehmen wollt, benötigt ihr einen zusätzlichen Recorder, weil das Mixen der Tracks nicht in der Software, sondern mit einem Mischpult erfolgt und das Interface keinen separaten Eingang für Aufnahmen besitzt.

 

Denon vs Rane

Wie Eingangs erwähnt konnten die Nutzer des DVS-Systems von Serato über einen langen Zeitraum nur zwischen verschiedenen Audiointerfaces von Rane wählen. Aus diesem Grund habe ich mir ein SL3 besorgt, um den Klang und die Funktionen der Geräte besser gegenüberstellen zu können. Streng genommen hätte es natürlich ein SL2 sein müssen, da aber die verbauten Wandler und sonstige Technik gleich sind und die Unterschiede nur in der Anzahl der Ein- und Ausgänge liegen, sollte es trotzdem passen. Das Rane-Interface wandelt die Signale mit maximal 48 kHz, verfügt über galvanische Trennübertrager für die Phono-Eingänge und besitzt einen Netzteilanschluss. Es erlaubt das Durchschleifen von Vinyls oder Audio-CDs mittels eines Konfigurationstools ohne Serato DJ, aber auch gänzlich ohne Computerkontakt.

Denon DJ - DS1 - Denon vs Rane

Denon DJ – DS1 – Denon vs Rane

Um die beiden Interfaces im Praxiseinsatz beurteilen zu können, habe ich zwei Systeme parallel an mein Mischpult angeschlossen und die Ausgangsingale miteinander verglichen. Hierbei fällt auf, dass das Rane-Interface ein lauteres und mit mehr Bassanteil versehenes Ausgangssignal hat. Das DS1 klingt aber nicht deutlich schlechter und den Lautstärkeunterschied könnt ihr mit dem Gain-Regler am Mischpult ausgleichen. Brummgeräusche beim Anschluss von Plattenspielern an das DS1 konnte ich keine feststellen.

Vergleichstest

Vergleichstest

 

Fazit

Denon DJ bietet mit dem DS1 ein ordentliches Audiointerface für Serato DJ an, das sich durchaus mit dem SL2 von Rane messen kann. Klanglich und technisch gibt es kleine Unterschiede zwischen beiden Geräten, mit leichten Vorteilen für die SL-Box, die allerdings auch mit einem Aufpreis von ca. 140 Euro bezahlt werden müssen. Wenn ihr einen preisgünstigen Einstieg ins digitale DVS-DJing sucht, solltet ihr euch das DS1 einmal näher anschauen.

 

Hersteller: Denon DJ

Preise: 349 Euro

Hier geht es zum Test von AMAZONA.DE

 

Denon DJ - DS1

Denon DJ - DS1
90

VERARBEITUNG

10/10

    BENUTZERFREUNDLICHKEIT

    8/10

      PREIS/LEISTUNG

      10/10

        Pro

        • kompaktes Metallgehäuse
        • robuste Ausführung
        • guter Klang
        • Komplettpaket
        • fairer Preis

        Contra

        • kein Netzteilanschluss

         

        Alternativen

         

        Rane SL2

        499 Euro

         

        Traktor Scratch A6

        289 Euro

         

         

        Von uns vorgestelltes DJ Equipment könnt Ihr hier günstig kaufen!

         

        Neueste Beiträge des Autors: