Tutorial: STEM-File erstellen und in Traktor Pro mixen

Im nachstehenden Video zeige ich, wie man ein STEM-File in einer DAW und mit dem STEM-Editor erstellt und wie man damit in Traktor Pro 2 mixen kann (STEMS sind die einzelnen Spuren eines Tracks, die z.B. in Bass, Drums, Lead und Vocals unterteilt sein können).

Inhalt

  • Erstellung der benötigten Einzel-Spuren aus der DAW
  • STEM-File mit Hilfe des Editors erstellen.
  • STEM-File in Traktor Pro importieren.
  • Mit STEMS in Traktor Pro mixen mit Hilfe des Traktor Kontrol F1.

Anmerkung

Leider werden zur Zeit die vier verschieden STEMS-Wellenformen  in Traktor nicht angezeigt. Grund ist, dass die Wellenformen nicht, wie im Gegensatz dazu auf den passenden Nativen-Controllern,  direkt auf der GPU gerendert werden können.  Hier der Hinweis dazu aus der Native Instruments-Knowledge-Base.

Das ist zwar Schade, aber man kann sich zumindest Auschläge in Form einer “LED-Anzeige” auf den Pads des F1 anzeigen lassen. Dafür, dass der F1 ursprünglich für die Remix Decks gemacht ist, finde ich diese Form der Darstellung als gelungenen Kompromiss. (Der F1 kostet ja auch um einiges weniger). Ansonsten hat man ja auch alle Paramter wie Filter, Kanal-Lautstärke, Kanal-Mute und FX Zuweisung im direkten Zugriff und das arbeiten damit macht Spaß und ist äußerst intuitiv.

Folgende Controller verfügen über die entsprechenden Displays zur Anzeige der STEMS-Wellenformen:

Native Instruments Traktor Kontrol D2

Native Instruments Traktor Kontrol S8

Native Instruments Traktor Kontrol S5

 

Ich hoffe ich konnte Dir insgesamt das Thema Rund um STEMS etwas näher bringen und wünsche Dir viel Spaß und Kreativität beim Mixen mit STEMS!

Wenn Dir mein Track gefällt kannst Du ihn hier im Beatport-Shop (als MP3) kaufen.

 

Von uns vorgestelltes DJ Equipment könnt Ihr hier günstig kaufen!

 

Neueste Beiträge des Autors: