Neu: Sony PS-HX500 – Vinyls digitalisieren im 1Bit-Format

Auf der CES Show in Las Vegas  stellt Sony einen Plattenspieler mit Hi-Res-Digitalisierung vor.

Sony bringt mit dem PS-HX500 erstmals seit Jahren wieder einen Vinyl-Plattenspieler auf den Markt.

Der Fokus des Geräts liegt auf der Digitalisierung von Vinyls per DSD-Format (Direct Stream Digital).

Die von Sony und Philips gemeinsam für High-Resolution Audio entwickelte DSD-Technologie (Direct Stream Digital) ermöglicht eine ganz neue Art der Audioerfassung und -wiedergabe. Im Gegensatz zum herkömmlichen PCM-Format gibt ein 1-Bit-DSD-Audio-Stream analoge Audiosignale originalgetreuer wieder. Dadurch profitiert der Nutzer von allen Vorteilen digitaler Audiodateien, einschließlich eines Frequenzgangs von über 100 kHz und eines breiten Dynamikbereichs, kombiniert mit dem natürlichen Klang einer analogen Aufnahme. Der Plattenspieler digitalisiert dabei  mit 24 Bit mit bis zu 5,6 MHz (1-Bit-ΔΣ-Wandlung). Durch den deutlich weniger komplexen Erfassungs- und Dekodierungsvorgang entsteht eine hervorragende Audioqualität.

In der Praxis muss man dazu den Plattenspieler einfach per USB an den PC anschließen und die von Sony zur Verfügung gestellte Software bzw. App nutzen.  Die Musik lässt sich in beliebigen Formaten ablegen und mit der hauseigenenen Software soll man auch die Möglichkeit haben die  Vinylsammlung  zu restaurieren und zu archivieren.

Das Gehäuse besteht aus einem 30 Millimeter dicken Sockel mit isolierenden Füßen. Der Plattenteller aus Aluminiumguss wird von einem Riemen-Motor mit zwei Geschwindigkeiten angetrieben. Das Gerät ist mit einem integrierten Phono-Vorverstärker ausgestattet, lässt sich also an einem normalen Line-Eingang eines Verstärkers betreiben.

 

Der PS-HX500 soll ab Mai zum Preis von ca. 500 Euro verfügbar sein.

Zur Herstellerseite

Von uns vorgestelltes DJ Equipment könnt Ihr hier günstig kaufen!

 

Neueste Beiträge des Autors: