Test: Cranestand CV2 Pro Centerstage Limited Laptopständer

Mit der Firma Crane verband ich immer hochwertige Laptopständer, die vor allem im professionellen Bereich ihre Anwendung fanden. Nun sind in den letzten Jahren diverse Laptopständer im DJ-Bereich auf den Markt gekommen, die vor allem über die Preisschiene für Wettbewerb sorgten. Dem entsprechend hat Crane nachgezogen, um am Ball zu bleiben. Im heutigen Test widme ich mich dem Cranestand Pro Centerstage, einer limitierten Neuauflage des Cranestand CV2, bei dem vor allem der Fuß überarbeitet wurde. Was es damit auf sich hat und wie gut sich der Cranestand Pro Centerstage im DJ/Studio-Alltag schlägt, erfährst Du im nachstehenden Test.

Cranestand_Pro_Centerstage_angle

Lieferumfang

Der Cranestand Pro Centerstage wird, wie auch seine anderen Kollegen, in einer nicht sonderlich auffälligen Produktverpackung aus Karton geliefert. Im Lieferumfang enthalten sind neben dem Laptopständer selbst, eine klemmbare Ablage (Subtray), die z.B. für ein Audiointerface genutzt werden kann. Zusätzlich gibt es einen schwarzen Nylon Transportbeutel.

Cranestand_Pro_Centerstage_Lieferumfang

Beschaffenheit

Der Cranestand Pro Centerstage ist, wie der VC2, aus Aluminium gefertigt und verfügt über 2 Achsen, die mit einem Schnellspannersystem ausgestattet sind, um für die nötige Arretierung in verschiedenen Winkeln zu sorgen. Die Schnellspanner sind ebenfalls aus Aluminium gefertigt und lassen sich stufenlos justieren. Alle Streben sind solide und sauber verschweißt. Die Laptopablage besitzt an der Vorderseite abgewinkelte, gummierte Kanten, damit ein Wegrutschen des Rechners vermieden wird.  Dies wird ebenfalls durch die Gummiringe auf der oberen Strebe unterstützt. Zwischen Rechnerablage und Standfuß lässt sich eine weitere Ablage zwischen die Beine klemmen. Das so genannte “Subtray” kann optional für zusätzliche Hardware wie z.B. einem Audio-Interface genutzt werden. Die eigentliche Neuheit des Cranestand Pro Centerstage ist der Fuß. Dieser wurde nun etwas breiter gestalten, um so das Risiko des Wegkippens zu reduzieren. Ich kann zwar nicht bestätigen, dass mir das jemals mit dem CV2 passiert ist, aber es scheint da draußen dann doch ein paar Kandidaten gegeben zu haben, die den CV2 auf die schiefe Bahn gebracht haben. Durch die flache Bauweise des Fußes soll er sich auch dazu eignen, um unter Gerätschaften geschoben zu werden. Mehr dazu aber später.

Der Cranestand Pro Centerstage bringt gerade mal 1,4Kg auf die Waage und schont damit ein wenig den Rücken des DJs, wenn es zum nächsten Gig geht.

Cranestand_Pro_Centerstage_fuss2

Aufbau und Anwendungsbeispiele

Der Grund warum man als DJ überhaupt einen Laptopständer benötigt ist in den meisten Fällen der fehlende Platz am Ort des Geschehens. Entweder gibt es keine komfortable Ablagemöglichkeit für den Laptop oder es ist generell kein Platz in der DJ-Kanzel. Der Cranestand Pro Centerstage ist schnell aufgeklappt. Um die Ablagefläche in der gewünschten Position festzustellen bedarf es nur weniger Schritte. In meinem Test habe ich den Laptopständer mit verschiedenen Laptops belastet und ihn mal hinter Equipment gepackt, um zu sehen wie viel Platz er wirklich benötigt und ob er hoch genug ist, um an einem Turntable noch arbeiten zu können. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Sogar mit einem 17-Zoll Laptop steht der Cranestand Pro Centerstage stabil hinter einem Plattenspieler und man kommt mit der Hand noch drunter.

Cranestand_Pro_Centerstage_turni

Für Scratch-DJs, die etwas mehr Bewegungsfreiheit benötigen, ist das aber keine Lösung. Hier empfiehlt sich vielleicht doch besser die mittige Platzierung hinter dem Mixer. Dabei sollte man aber darauf achten, dass z.B. die Mixerfüße eine ausreichende Höhe aufweisen. Mindestens 5mm sollten es dann schon sein, damit der Fuß drunter passt. Aufgrund des Schnellspannersystems ohne Verzahnung (wie z.B. beim CV5 Elite) geht der Auflagedruck nicht ins Unendliche, sondern macht bei XYZ Laptops halt. Ein realistisches Anwendungsbeispiel ist das zwar nicht, aber es vermittelt eine guten Eindruck mit welcher Belastbarkeit der Cranestand Pro Centerstage zurecht kommt.

Cranestand_Pro_Centerstage_lapis

Fazit

Crane liefert mit dem Cranestand Pro Centerstage nach wie vor Qualität bis ins Detail. Der Laptopständer steht im Vergleich zum CV2 nun noch stabiler und dürfte für DJs interessant sein, die schnell und unkompliziert eine mobile Laptoperhöhung in der DJ-Kanzel benötigen. Aufgrund der weniger variablen Höheneinstellungen ist der Cranestand Pro Centerstage nur bedingt fürs Homestudio gedacht. Er passt aber gut über einen Plattenspieler und lässt noch genügend Raum zwischen Auflage- und Arbeitsfläche. Gerätschaften mit einem etwas höherem Gewicht trägt der Cranestand Pro Centerstage nur bedingt gut, da die stufenlosen Schnellspanner dann doch sehr fest angezogen werden müssen. Das klappt aber nach ein paar Übungsgängen reibungslos. Eine Ablagefläche mit Stufenarretierung (Verzahnung) wäre hier wahrscheinlich sicherer und würde die Gefahr eines Einknicken verringern. Da wir hier aber von einem reinen Laptopständer sprechen, ist das Meckern auf hohem Niveau.

Mit  einer unverbindlichen Preisempfehlung von 199.- Euro ist der Cranestand Pro Centerstage zwar kein Schnäppchen, aber man bekommt auf jeden Fall ein ordentliches Stück Hardware, das in der Verarbeitung und in der Bedienung nach wie vor am Puls des DJs liegt.

Preis UVP: 199.- Euro

Lieferzeit: sofort

Hier vorbestellen.

Zur Herstellerseite

Von uns vorgestelltes DJ Equipment könnt Ihr hier günstig kaufen!

 

Neueste Beiträge des Autors: