DIY Turntable Fix – Wenn der Sound eiert

Ich war vor kurzem auf einem Event als Aussteller unterwegs und hatte ein Setup aus 2 Audio-Technica AT-LP1240USB Turntables und einem Allen & Heath Xone:PX5 Mixer stehen, über das ich Traktor Scratch Pro 2 laufen hatten. Aus irgend einem Grund fing der Sound auf nicht eindeutige Weise sporadisch an zu eiern. Kabel- und Kanalwechsel, sowie der Tausch der Systeme brachten nur kurzzeitigen Erfolg. Nach langem Überlegen und dem Ausprobieren verschiedenster Konstellationen ist mir aufgefallen, dass der Tonarm ein leichtes Spiel hatte und je nach Zug und Druck auf den Arm, ein kleines Knackgeräusch von sich gab. Und da das Setup neben einer recht druckvollen PA stand wurde mir klar, dass das Eiern des Timecodes durch Vibrationen des Tonarms entstand. Die Beseitigung dieses Problem ist recht einfach und kann von Jedermann mit einem entsprechenden Schraubendreher erledigt werden. Im nachstehenden Video siehst Du wie das geht!

Das Problem ist mir schon einmal zu Ohren gekommen, als ich einen Stanton ST.150 in einem Club in Betrieb hatte. Auch dort war eine Monitorbox relativ nahe an den Turntables platziert. Ich gehe davon aus, da der Tonarm, so wie der ganze Turntable, ein OEM Produkt ist, auch andere Turntables dieses Problem haben können (z.B. Reloop RP-6000 oder Synq XTRM 1).

 

Von uns vorgestelltes DJ Equipment könnt Ihr hier günstig kaufen!

 

Neueste Beiträge des Autors: