Neu: Dreadbox’ Hades als DIY

2015 erschien mit Hades ein monophoner Synthesizer, dessen dicker, analoger Sound schnell zu seiner heutigen Bekanntheit beitrug. Der griechische Hersteller Dreadbox legt diesen nun mit einem reduzierten Preis als DIY-Kit neu auf. Für 140 EUR bekommt man ein vollständiges Paket aus allen notwendigen Bauteilen (außer dem Netzteil), die dann nur noch zusammengelötet und -geschraubt werden müssen. Der erste Eindruck ist, dass das Kit auch für Einsteiger zu meistern scheint, die wenigen im Video sichtbaren Bauteile sprechen für eine niedrige Schwierigkeitsstufe. Wer das Risiko nicht auf sich nehmen möchte, kann auf der Dreadbox-Website auch alternativ einen fertigen Hades für 250 EUR erwerben.

Der DIY-Synth kann nach dem Aufbau in ein Eurorack oder in den mitgelieferten Karton eingebaut werden. Für das Sounddesign steht ein VCO mit zwei Suboktaven sowie Puls- (variable Pulsweite), Sägezahn- und doppelte Sägezahn-Schwingungsform zur Verfügung. Weiter verarbeitet wird das Signal dann durch zwei Hüllkurven und einem 18 Dezibel pro Oktave State Variable Filter mit Resonanz.

Das Hades-DIY-Kit ist ab sofort erhältlich.

 

Credit: Dreadbox

Credit: Dreadbox

 

 

Von uns vorgestelltes DJ Equipment könnt Ihr hier günstig kaufen!

 

Neueste Beiträge des Autors: