Beiträge

Zomo MC-1000 MIDI Mapping

Video: Rekordbox Midi-Mapping für Zomo MC-1000

Seit Rekordbox Version 4.0.6 wird auch externe Nicht-Pioneer Hardware unterstützt und es ist möglich diese per MIDI anzusprechen.

Ich habe mir hier mal die Mühe gemacht und für den Zomo MC-1000 Controller ein entsprechendes Mapping erstellt, weil ich es für sinnvoll halte diesen Controller als Zusatz-Contoller zur Steuerung von Effekten, Cue-Punkten, Trackauswahl im Rekordbox DVS-Modus  zu nutzen. Aufgrund der eingebauten 8-Kanal Audio-Karte lässt sich damit aber auch problemlos im Stand-Alone-Betrieb arbeiten. Das Mapping funktioniert dann jeweils im Zwei- als auch im Vier-Kanal-Modus. Im nachfolgenden Video erkläre ich die wesentlichen Belegungen:

 

Der MC-1000 ist aufgrund des aktellen Sonderpreises von 99,- Euro der wahrscheinlich günstigste DJ-Midi-Controller überhaupt und lässt sich natürlich auch mit jeder anderen Software mappen.

Hier findet Du beispielsweise ein weiteres Mappings für: Traktor Pro 2.9 und STEMS

und ein Vergleich des MC-1000 mit dem X1 von Native Instruments:

Das Mapping könnt Ihr hier herunterladen.

Viel Spaß und ich freue mich auf Euer Feedback!

 

TSI-File: STEMS Mapping für den Zomo MC-1000 Controller

Hallo Zusammen!

Durch das neue File-Format Stems von Native Instruments ergeben sich logischerweise auch wieder neue Möglichkeiten der Fernsteuerung via Controller. Ich habe mir mal die Mühe gemacht und für den MC-1000 Controller von Zomo ein passendes TSI-File erstellt. Dieses Mapping ist für den 2 Deck-Gebrauch im Externen Modus benutzbar. Durch das Umschalten der Deck Schalter A und B auf C und D kann man nun auf C und D das Deck A und B die Stem-Files kontrollieren. Siehe auch die Abbildung hier:

Zomo-MC-1000-Traktor_Pro-STEMS-2-Deck-TSI-Beschreibung

Volume-Modus

Durch das Drücken der Taste 1 (gilt für linkes und rechtes Deck gleichermaßen) wird die Volume-Reglung aktiviert. Nun kann man mit den On Tasten in der oberen Reihe unter den FX-Reglern die einzelnen Stem-Kanäle muten. Mit den FX-Reglern lässt sich die Lautstärke regeln. Hinweis: Die Lautstärken-Regler sind mit einem Soft-Takeover belegt, damit beim Wechsel zwischen Filter oder Effekten keine ungewollten Lautstärke Sprünge passieren.

 

Filter-Modus

Durch das Drücken der Taste 2 wird die Steuerung der Filter aktiviert. Mit den ON Tasten kann man jetzt pro Kanal den Filter an und aus schalten. Die FX-Reglern steuern nun Tief- und Hochpass-Filter per links- bzw. Rechts-Drehung. In der 12 Uhr-Stellung greift kein Filter. Der eigentliche Filter-Regler fungiert immer noch als globaler Filter-Regler für das Deck, allerdings kann man jetzt kanalgetrennt, die Filter zu- oder abschalten.

FX-Modus

Durch das Drücken der Taste 2 wird die FX-Steuerung aktiviert. Jetzt kann man mit den ON-Tasten die Effekte pro Kanal zu- und abschalten. Die FX-Regler regeln den Anteil. Mit dem FX-SELECT Endlos-Regler kann man nach wie vor global pro Deck auswählen.

Die Play-Taste funktioniert weiterhin, wie unter Deck A / B, als Start/ Start-Stopp-Taste.

Ich denke, mit diesem Mapping lassen sich die Stem-Decks bequem und umfassend regeln.

Im nachfolgenden Video seht Ihr das STEMS-Mapping im Einsatz (Hinweis: Zur Visualisierung der einzelnen STEM-Spuren in Track Deck A habe ich noch zusätzlich, gleichzeitig den D2 Controller angeschlossen und das Display abgefilmt und in das Video implementiert):

Ihr könnt Euch das TSI-File für die aktuelle Traktor 2.9 Version hier herunterladen.

Den MC-1000 könnt Ihr hier günstig kaufen.

Ich wünsche Euch viel Spaß bei der Perfomance!

 

 

Video: Zomo MC-1000 Plug & Play kompatibel mit Software One DJ 1.5

Der Zomo MC-1000 DJ-Controller ist kompatibel mit der neuen Version der Software One DJ. Benutzer von One DJ können die Software ab Version 1.5 ganz einfach in bester Plug-and-Play Manier über den MC-1000 steuern.

One DJ ist eine neue und revolutionäre DJ-Software, die mit ihrem modular aufgebauten Layout und ihren flexiblen Routingmöglichkeiten völlig neue Wege geht und wegweisende Veränderungen im softwarebasierten DJing mit sich bringt. One DJ bietet eine Fülle kreativer Eingriffsmöglichkeiten in das musikalische Geschehen, die man bislang eher dem Bereich des Remixens als einem DJ-Set zugeordnet hätte. Eine unbegrenzte Zahl an Decks, Beatgrids, Cue-Points, zoombare Wellenformen, Fullscreen-Mode und nicht zuletzt eine maßgeschneiderte Anpassung des Layout machen One DJ zu einem mächtigen Werkzeug für kreative DJs die ihrer Zeit immer ein wenig voraus sein wollen.

Dieser neue Ansatz bietet die perfekte Ergänzung zum konsequenten und intuitiven Bedienkonzept des Zomo MC-1000, der mit seinem reduzierten Design im 12“-Format, den High-End D/A-Wandlern und dem strapazierfähigen Metallgehäuse eine Klasse für sich auf dem Markt der 4-Deck Controller einnimmt.
Während viele DJ-Controller auch heute noch die Kopie eines klassischen DJ-Setups mit Jogwheels und integrierten Mixer darstellen, wurde bei der Entwicklung des MC-1000 von Anfang an der Fokus darauf gelegt, eine Kontrolleinheit für DJs auf den Markt zu bringen, die bewusst auf Jogwheels verzichtet und sich nur auf die wesentlichen Parameter wie Effekte, Filter, Navigation und Transport konzentriert. Wer Jogwheels braucht kann diese z.B. durch den gleichzeitigen Betrieb von CD/Media-Playern erreichen wie z.B. dem Pioneer CDJ 2000, der sich problemlos im Verbund mit dem MC-1000 betreiben lässt. Ein weiterer großer Vorteil des MC-1000 gegenüber den klassischen Midi-Controller-Konsolen ist, dass er sich aufgrund der Größe und Anwendung, im externen Modus, problemlos in jedes bestehende DJ-Setup einbinden lässt. Bei einem fliegenden Wechsel mit dem vorherigen DJ arbeitet man so mit genau dem gleichen Equipment und Mixer weiter, ohne vor dem Problem zu stehen, wo man sie abstellen oder anschließen soll. Ein weiterer Pluspunkt ist die hochwertige Verarbeitung und die außergewöhnliche Soundqualität, sowie die Möglichkeit 4 Stereo-Decks gleichzeitig zu fahren.

weitere Informationen:

www.ZOMO.de

MC-1000 kaufen

ONE DJ

Zomo MC 1000 Midi Controller – alternative zum X1 von Native Instruments?

In diesem Video teste ich, ob der ZOMO MC-1000 Midi Controller als Zusatz-Controller für DJ’s geeignet ist, die Traktor per Timecode steuern. Von der Grundidee her ist der Zomo ja eher für den Einsatz mit Traktor Pro im externen Modus gedacht, denn aufgrund der eingebauten Soundkarte kann man die Decks direkt in den Mixer insertieren und durch die Transportfunktionen am Controller autark steuern. Aufgrund der Baufom bietet er sich allerdings auch ideal zum Kontrollieren von Cue-Punkten, Trackauswahl, Navigation und natürlich der Effekte an. Ob und in wie weit das Gerät eine alternative zum X1 von Native Instruments darstellt seht ihr hier:

Link zu den Herstellern:

Zomo MC-1000

Native Instruments X1

ZOMO MC-1000 – Kurztest

Vor einigen Tagen haben wir einen ZOMO MC-1000 zum Testen zur Verfügung gestellt bekommen. Hier gibt es das Ergebnis zu lesen. Weiterlesen

ZOMO stellt Case für MC 1000 vor

Direkt nach der Vorstellung des MC 1000 DJ Controller auf der Musikmesse stellt ZOMO nun ein passendes Case vor.

Hier die Bilder:

 

Link zur Herstellerseite