NOVATION – NOCTURN Controller

Novation NocturnKlein und fein sieht er aus, der NOCTURN. Mit dem neuen Controller könnte NOVATION die Nische anpeilen, in welcher bisher der Faderfuchs sitzt.  

 

 

Ich möchte an dieser Stelle keine Diskussion um das Für & Wider verschiedener Controller-Marken anstoßen. Bisher nutze ich, zur ergänzenden Steuerung von Traktor Scratch, einen Faderfox DX2. Da ich nicht alle Elemente der Software, sondern lediglich Loops, Key und einige Effekte, mit dem DX2-Belegungswunder ansteuere, könnte mir ein Controller wie der NOCTURN durchaus reichen. Zumal der Preis wohl unter 100 Euro liegen soll.

Natürlich wäre das in der Praxis zu testen, die Features versprechen auf jeden Fall einiges:
– 8 zuweisbare Rotary Encoders, touch-sensitive, umgeben mit einem Ring aus elf LEDs
– 1 Speed Dial Encoder, der automatisch die mit der Mouse fokusierte Funktion ausführt
– 32 zuweisbare Buttons
– 45mm Crossfader

Mit einem Gewicht von 500 Gramm, den kompakten Maßen von 239mm x 137mm, sowie flachen 18-28mm Höhe, zielt der NOCTURN vor allem auf Laptop-DJs und -Musiker. Die MIDI-Daten werden über USB gesendet. [Wobei ich persönlich hier die MIDI Verbindung zwischen meinem Faderfox und der Audio8 schätzen gelernt habe, da ich meine so eher einer USB-Spannungsunterversorgung vorbeugen zu können]
Automap Universal 2.0
Zusammen mit dem Controller wird die innovative Software Automap Universal 2.0 ausgeliefert. Damit lassen sich alle gewünschten Belegungen einfach realisieren.

Sobald verfügbar werde ich den NOCTURN einem Praxistest mit Traktor Scratch unterziehen. Natürlich kann der Controller auch mit jeder Sequenzersoftware, mit Plug Ins oder SW-Instrumenten eingesetzt werden.

 Produktseite beim Hersteller
Erhältlich ab (angeblich) Februar, Preis 99 Euro (tbc) 

Von uns vorgestelltes DJ Equipment könnt Ihr hier günstig kaufen!

 

Neueste Beiträge des Autors: