Preview: Upcoming Tracks November 2017

Neuer Monat, neue anstehende Releases. Wir wagen eine Prognose der zehn Tracks, die im November von sich hören lassen werden:

 

01. Keinemusik (Rampa, Adam Port, &ME) – Muyè

Label: Keinemusik
Veröffentlichungsdatum: 24. November 2017

02. Keinemusik (Rampa, Adam Port, &ME) – Civilist

Label: Keinemusik
Veröffentlichungsdatum: 24. November 2017

Im März 2009 erschien auf dem Label „Keinemusik“ die erste Veröffentlichung, nach mehr als acht  Jahren Labelgeschichte und 38 Katalognummern wird nun der erste Longplayer auf dem Berliner Imprint veröffentlicht. Am 24. November ist es so weit, Adam Port, &ME und Rampa, die drei Hauptakteure von „Keinemusik“, die in den letzten Jahren immer wieder abwechselnd mit ihren Output international für Furore sorgten, machen gemeinsame Sache und releasen „Your Are Safe“. Neben den beiden cluborientierten Tracks „Muyè“ und „Civilist“ gibt es eine Vielzahl an Werken, die die musikalische Bandbreite der drei Individuen aufzeigen und gleichzeitig den kollektiven Gedanken konsequent unterstreichen.

————————————————————————————————————————

03. WhoMadeWho – Dynasty (Denis Horvat Remix)

Label: Unbekannt
Veröffentlichungsdatum: Unbekannt

Aktuell in aller Munde ist auch dieser junge Mann. Mit Releases auf Labels wie Innervisions, Afterlife, Exit Strategy und Aeon sorgt Denis Horvat aktuell innerhalb der Szene für große Aufmerksamkeit. So geistert momentan auch seine Remix-Interpretation für WhoMadeWho’s Titel „Dynasty“ in den Playlists von Dixon, Âme und Tale Of Us herum. Label und Veröffentlichungsdatum sind leider noch unbekannt, vermutlich ist dies aber ein weiterer Hit des dänischen DJs & Producers mit kroatischen Wurzeln.

————————————————————————————————————————

04. Musumeci – Mood Organs

Label: Diynamic
Veröffentlichungsdatum: 03. November 2017

Nachdem Musumeci bereits zwei Remixe für Solomun’s Label „Diynamic“ beisteuerte, folgt nun die erste EP des sympathischen Italieners auf dem Hamburger Label. Die Inspirationsquelle zum Titeltrack lieferte dabei ein dystopisches Instrument namens „Penfield Mood Organ“ aus der Sci-Fi-Novelle “Do Androids Dream Of Electric Sheep”.

————————————————————————————————————————

05. Jimi Jules – Even Detail

Label: Watergate Records Veröffentlichungsdatum: 06.11.2017

06. Henrik Schwarz – Kantine

Label: Watergate Records Veröffentlichungsdatum: 06.11.2017

Zum Jubiläum spendiert sich nicht nur der Club sondern auch das angeschlossene Plattenlabel ein angemessenes Erinnerungsstück für 15 Jahre Zeitgeschichte der Berliner Institution. 25 Künstler wie beispielsweise Solomun, Butch oder Osunlade, die Club und Label seit Jahren nahe stehen, werden dabei auf der Various Artist Compilation vertreten sein. Neben den gewöhnlichen digitalen Veröffentlichungsmedien, wird es eine hochwertige, leinenverpackte und limitierte fünffach Vinyl geben. Glückwunsch Watergate!

————————————————————————————————————————

07. KiNK – Organ

Label: Running Back Veröffentlichungsdatum: 03.11.2017

KiNK, mit bürgerlichem Namen Strahil Velchev, ist besonders bekannt für seine intensiven und energetischen Live Shows, nur wenigen Künstler gelingt es, ihre eigene Musik auf so eine spielerische Art und Weise zu präsentieren. Ausgangssituation für sein zweites Album war, wie man anhand des Titels schon vermuten könnte natürlich ein Musikinstrument: Der „EMU SP1200 Sampler“, der durch seine bestimmenden Sampling Eigenschaften eine bestimmte arftifaktbereicherte Klang-Charakteristik beinhaltet. KiNK’s Longplayer „Playground“ wird auf Gerd Janson’s Label „Running Back“ Anfang November erscheinen. Das Album des in Sofia lebenden Künstlers ist dabei eine Kombination aus “avantgardistischen Soundscapes und klassischen Club-Tracks“.

————————————————————————————————————————

  

08. Alex Niggemann – Serenity

Label: Aeon Veröffentlichungsdatum: 10.11.2017

Bereits seit April 2013 besteht das Label von DJ & Producer Alex Niggemann und feiert im kommenden Jahr sein fünfjähriges bestehen. Im Dezember 2014 erschien die erste Ausgabe von „Aeon Lost Tapes“, eine Various Artists EP mit der Vision eine Plattform für Talente und etablierte Label Mitglieder gleichermaßen zu erschaffen.  Das Label verkörpert dabei emotionale, zeitlose und dennoch futuristisch-musikalische Ansätze. Im November ist es wieder soweit, im Rahmen der „Aeon Lost Tapes – Vol. 2“ präsentiert Niggemann acht Tracks, unter anderem von Denis Horvat, Hannes Bieger oder Speaking Minds. Des Weiteren beinhaltet die 31. Katalognummer des Berliner Imprints den Track „Serenity“, ein zeitloses und zugleich zukunftsorientiertes Stück von Label-Chef Niggemann himself.

————————————————————————————————————————

09. Prins Thomas – Αθήνα

Label: Prins Thomas Musikk Veröffentlichungsdatum: 03.11.2017

  

Nachdem der norwegische Künstler Prins Thomas 2005 das Label “Full Pupp“ gründete, wird er mit seinem fünften Solo-Album „Prins Thomas 5“ sein neues Label „Prins Thomas Musikk“ einweihen. Es beinhaltet 11 Tracks, die direkt nach dem Vorgänger Album und während der Entstehung von “Square One“, einem weiterem Album mit Bjørn Torske, aufgenommen wurden.

————————————————————————————————————————

10. Younger Rebinds – Bitro

Label: Running Back Veröffentlichungsdatum: 10.11.2017

Auf dem Label von Gerd Janson wird in den kommenden Tagen ein weiteres Werk mit dem Titel „Retro 7“ veröffentlicht werden. Viel ist über den Interpreten „Younger Rebinds“ nicht bekannt, eigentlich ist überhaupt nichts zu finden. Und das ist auch gut so, wer auch immer sich hinter dieser Projekt verbirgt, die Titel und vor allem die Musik sprechen für sich. Freunde von nostalgischen Klängen kommen hier voll auf ihre Kosten. Wie ein roter Faden ziehen sich beispielsweise die Sounds der Roland TR-707 Drum Maschine durch so gut wie alle Tracks. Möglicherweise ist die Zahl 7 im Titel auch ein dezent gemeinter Hinweis darauf. Für alle die auf geschmackvolle, housig und puristische Arrangements stehen, sind die acht beinhalten Tracks Pflichtprogramm.

 

 

  

Von uns vorgestelltes DJ Equipment könnt Ihr hier günstig kaufen!

 

Neueste Beiträge des Autors: