Lärmschutz: Berliner Clubs bekommen eine Millionen Euro

Eine Millionen Euro zur Reduzierung des Lärms: Das Berliner Parlament stellt den einheimischen Clubs nun Gelder zum Ausbau des Lärmschutzes zur Verfügung, berichtet der Tagesspiegel. Der eingerichtete Fonds soll dabei genutzt werden, um beispielsweise schallabsorbierende Maßnahmen in den Feierstätten selbst und Lärmschutzwände außerhalb einzurichten sowie Fenster von Anwohnern den lauten Ansprüchen entsprechend anzupassen. Um Beschwerden künftig besser vermeiden zu können, sollen auch die Gäste durch zusätzliches Personal für die Thematik sensibilisiert werden. Ursprünglich waren von der CDU-Franktion sogar bis zu fünf Millionen Euro geplant, die jetzt bewilligte Summe sei jedoch ein guter Anfang.

Berliner Clubs haben immer wieder Probleme mit den Anwohnern, zuletzt standen unter anderem das Yaam, Birgit&Bier sowie die Jonny Knüppel in der Kritik. In den letzten sechs Jahren mussten ungefähr 170 Clubs in Berlin schließen.

 

 

 

 

 

Von uns vorgestelltes DJ Equipment könnt Ihr hier günstig kaufen!

 

Neueste Beiträge des Autors: