NAMM 2018: Native Instruments veröffentlicht neuen Samples-Marketplace – und mehr?

Native Instruments hat eine neue Subscribtion-Website für Loops, Sound-Packs und Samples veröffentlicht: Sounds.com. Ist da noch Größeres geplant?

Der Dienst startete heute in die Beta-Phase und wird erst einmal nur in den USA verfügbar sein. Für einen Einführungspreis von 9,99 $/Monat hat der Nutzer Zugriff auf eine halbe Millionen lizenzfreie Sounds, die Auswahl wird vermutlich künftig sogar noch erweitert. Unter den Sounds sind auch die Inhalte der firmeneigenen Maschine Expansions, aber auch Anbieter wie The Loop LoftMVP Loops und mehr. Das ist besonders interessant, da NI über diese externen Plattformen künftig zu einem gesammelten Marketplace für Sounds, Samples und Loops werden könnte und vermutlich auch mit dem Anspruch eines Marktführers an das Projekt geht.

Durch Vorhör-Funktion sowie Genre-, Tonart- und BPM-Tags soll das browsen leicht fallen und via Such-Algorithmen schnell zu inspirierenden Inhalten führen.

NI hat weiterhin angekündigt, auf einer eigenen NAMM-Konferenz mehr zu dem Projekt Sounds.com mitzuteilen.

Spekulation:

Da Native Instruments insbesondere auch für ihre bedeutende Stellung im Markt der virtuellen Instrumente bekannt ist, läge theoretisch nahe, dass die Berliner Firma die neu vorgestellte Plattform auch als gesammelten Marktplatz für VSTs nutzen könnte. Dabei könnte für einen monatlichen Beitrag Zugriff auf das gesamte Software-Angebot gewährt werden, ähnlich wie andere Cloud-Dienste wie bspw. Splice es bereits anbieten. Das würde besonders auch mit möglicher Implementierung der Software-Instrumente von dritten Firmen den Markt der VSTs ordentlich aufmischen. Fazit: Interessantes Projekt.

 

 

 

 

 

Von uns vorgestelltes DJ Equipment könnt Ihr hier günstig kaufen!

 

Neueste Beiträge des Autors: