Discogs erweitert sein Portfolio und wird nun auf einer Tochterseite sehr seltene Sammlerstücke anbieten. Mit dabei sind unter anderem Testpressungen oder stark limitierte Vinyl oder Kassetten.

Laut Discogs PR Manager Jeffrey Smith ist dies ein bewusster Schritt um schwer und oftmals nur durch Beziehungen auffindbare Einzelstücke einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Zwar gibt es auch auf der normalen Plattform von Discogs genügend Kuriositäten und seltene Stücke, diese werden aber nur unter den Usern selbst ausgetauscht. Für das neue Projekt 'Exclusives' wird jedoch wohl auch verstärkt mit Labels und der Musikindustrie selbst zusammengearbeitet, um an ansonsten nicht verfügbare oder stark limitierte Stücke zu gelangen.

Die neue Seite soll dabei aber nicht ansatzweise die Kataloggröße der Kernplattform erreichen, vielmehr sei der Plan die Auswahl gering und hochwertig zu halten. Die ersten exklusiven Objekte sind dabei bereits verfügbar: Eine Sammelbox mit allen John Carpenter Alben auf Kassette steht für 30 USD zum Verkauf, eine Testpressung des White Stripes Album 'Icky Thump' für 400 USD ist bereits out of stock.

Weitere Informationen gibt es auf der Discogs Exclusives Website. Discogs hatte in letzter Zeit seine App für iOS umfassend erneuert und neue Meilensteine in Sachen katalogisierte Releases erreicht.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.