Dresden: Großbrand trifft elektronischen Musikclub Sektor Evolution
© Klubnetz Dresden

Dresden: Großbrand trifft elektronischen Musikclub Sektor Evolution

News.28. Juni 2022

Am Wochenende kam es zu einem Brand in einem Dresdner Industriegelände. Die Flammen breiteten sich rasch aus und einige Kreativräume wurden zerstört. Auch der beliebte Club Sektor Evolution hat schwere Brandschäden erlitten. 

Am 24. Juni wurde dunkler Rauch aus einem Industriebereich in der Nähe der S-Bahn Dresden Industriegelände gemeldet. Als die Feuerwehr Dresden eintraf, hatten sich die Flammen schon stark ausgebreitet. Der Brand weitete sich auf die anliegenden Gebäude aus und konnte erst nach drei Tagen gelöscht werden. Von Personenschäden wurde bisher nichts berichtet, allerdings gibt es massive Schäden an den Gebäuden zu beklagen. Einige Kreativ- und Proberäume sind abgebrannt bzw. stark einsturzgefährdet und nicht mehr zu retten. Auch der Dresdner Club Sektor Evolution, der sich in dem Industriegelände befindet, wurde nicht von den Flammen verschont.

Club stark beschädigt, aber nicht eingestürzt

Am Sonntag gab es das erste ausführliche Statement der Clubbetreiber:innen auf Facebook. "Es fühlt sich an wie ein schlechter Traum", wird der Text eingeleitet. Danach wird den ganzen Unterstützer:innen gedankt, die sich nach den ersten Berichten gemeldet haben. Zum Zustand des Clubs kam allerdings wenig konkretes: "Aktuell wurde das Gebäude noch nicht von der Feuerwehr freigegeben und wir haben noch keinen Blick in den Club werfen können." Etwas Hoffnung macht hingegen der Neustadt-Ticker zu dem Großbrand. "Der Bereich des Clubs "Sektor Evolution" welcher sich an der südlichen Gebäudefront befindet, konnte durch den umfassenden Löschangriff der Feuerwehr gehalten und vor der kompletten Zerstörung durch die Flammen bewahrt werden", heißt es dort.

Spendenkampagne gestartet

In dem Statement von Sektor Evolution wurde auch darum gebeten, "keine Spendenkonten, Pools oder private Sammlungen zu starten." Dafür wurde eine Spendenkampagne von Klubnetz Dresden ins Leben gerufen, über die Spenden an die Betreiber:innen von Sektor Evolution "unbürokratisch ankommen". Bisher wurden 20.000 Euro (Stand 28. Juni) eingesammelt, das vorläufige Ziel steht bei 30.000 Euro. In der Kampagne wird die Lage wie folgt eingeschätzt: "Die Dresdner Feuerwehr konnte ein Ausbrennen der Clubräume verhindern, doch das Gebäude dürfte baustatisch in Mitleidenschaft gezogen und alles was sich darin befand vom Löscheinsatz geschädigt worden sein." Wie viel letztlich für einen möglichen Wiederaufbau benötigt wird und wie es allgemein mit dem Club weitergeht, ist aktuell nicht absehbar.

Veröffentlicht in News und getaggt mit dresden, Sektor Evolution

Geschrieben von:
Redaktion