Dub-Pionier Lee 'Scratch' Perry im Alter von 85 Jahren gestorben
© pitpony.photography / CC-BY-SA-3.0

Dub-Pionier Lee 'Scratch' Perry im Alter von 85 Jahren gestorben

News 30. August 2021

Laut Berichten des Jamaican Observer ist Lee 'Scratch' Perry am Sonntag in einem Krankenhaus in Lucea, Jamaika gestorben. Der Reggea-Musiker wurde 85 Jahre alt.

Die Musikgeschichte Jamaikas ist lang und brachte zahlreiche weltbekannte Künstler:innen hervor. Einer davon, vielleicht sogar Jamaikas größter Sound-Pionier, war Lee 'Scratch' Perry. Geboren 1936 im Nord-Westen der Insel begann Perry Mitte der 60er Jahre damit, den Klang Jamaikas nachhaltig zu verändern. Vom Rocksteady zum Roots-Reggea zum Dub. Es sind meist immer etwas zu große Worte, wenn wir einzelnen Künstler:innen ganze musikalische Entwicklungen allein zuschreiben, bei Perry allerdings liegt das sehr nah an der Wahrheit.

Angefangen im damals großen Studio One, lernte Perry sein zukünftiges Instrument kennen - die Studiotechnik. 1973 baute er sich sein berühmtes Black Ark Studio, in dem Perry seine ganze chaotische Kreativität auslebte. Experimente mit Drummachines, extremen Hallfahnen, tiefen Bässen und Space-Echoes formten das, was wir heute nur all zu bekannt als Dub bezeichnen. Gerüchten zufolge soll Perry alles gesamplet haben was ihm unter die Finger kam. Von Marihuana-Rauch, den er auf die Mastertapes bließ, über Gunshots bis hin zu zerbrechenden Scheiben. Selbst Mikrophone soll er vergraben haben um dumpfere Klänge zu erzeugen. 1979 brannte das Black Ark Studio ab. Bis heut ist ungeklärt ob Perry selbst es anzündete weil er dachte es sei von Dämonen besessen, oder es sich um einen schlichten Unfall handelte. Den Mythos rund um den exzentrischen Sound-Pionier aber feuerten solche Geschichten nur noch weiter an.

Gemeinsam mit Bob Marley und The Wailers nahm Lee 'Scratch' Perry weltweite Hits auf und sein Ruf als genialer Studio-Engineer breitete sich über die Grenzen der kleinen Insel in der Karibik aus. Er arbeitete unter anderem mit Paul McCartney, den Beastie Boys, The Clash, The Orb und gewann 2003 für sein Album 'Jamaican ET' einen Grammy.

Wir legen heute die Dubplates auf und verabschieden uns von dem Urvater des kosmischen Halls. Ruhe in Frieden Lee 'Scratch' Perry.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Veröffentlicht in News und getaggt mit Dub , Lee Scratch Perry

Geschrieben von:
Redaktion

0 Kommentare zu "Dub-Pionier Lee 'Scratch' Perry im Alter von 85 Jahren gestorben"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.