Essentials: Jetzt auch mit eigenen Spotify-Playlisten

Essentials: Jetzt auch mit eigenen Spotify-Playlisten

News 14. Juni 2019

Unsere Reihe 'Essentials' geht den fundamentalen Tracks eines jeweiligen Genres auf den Grund. Was zu damaligen Zeitpunkten noch avantgardistisch und revolutionär war, bildet heute die Eckpfeiler für die verschiedenen Kategorien von elektronischer Musik und inspirierte etliche folgende KünstlerInnen zu ihren eigenen Kreationen.

Wir tragen darum die essentiellen Releases der jeweiligen Musikrichtung zusammen und geben zusätzlich dazu einen kleinen Einstieg in die Entstehung sowie Anekdoten zur Veröffentlichungsgeschichte. Folgende Essentials gibt es bereits:

Dub Techno
Detroit Techno
Ambient Techno
Chicago House
Classic Deep House
New Deep House
Elektronische Musik aus Japan

Diese Sammlung wird fortlaufend aktualisiert, unter anderem ist 'Ambient' gerade in Bearbeitung, auch Specials zu einzelnen Labels sind in der Planung. Falls ihr als Lesende darüber hinaus noch Vorschläge habt und gerne mehr zu speziellen Genres der elektronischen Musik wissen wollt, schreibt uns gerne unter info@dj-lab.de oder auf Facebook.

Viele der Klassiker, die in unseren Essentials aufgeführt werden, lassen sich aufgrund ihres Alters oder Nischenstatus nur über YouTube finden, daher verwenden wir in unserer Auflistung überwiegend diese Plattform. Aufgrund häufiger Nachfrage und um mobil einen leichten Zugriff zu haben, tragen wir ab sofort auch bei Spotify auffindbare Tracks in Playlists zusammen und ergänzen diese um weitere Beispiele aus dem jeweiligen Genre:

Essentials auf Spotify

0 Kommentare zu "Essentials: Jetzt auch mit eigenen Spotify-Playlisten"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.