5 Gründe auf SERATO DJ zu wechseln

5 Gründe auf SERATO DJ zu wechseln

Archiv 23. Juni 2015

SCRATCH LIVE ist für viele User der Inbegriff eines DVS. Aukland hat einige Gründe für den Upgrade auf SERATO DJ zusammengefasst.

Ich bin auch so ein altes Eisen, was lange Zeit mit sich gerungen hat, bevor ich von SERATO SCRATCH LIVE (SSL) zu SERATO DJ umgezogen bin. Dabei habe ich die Entscheidung keine Sekunde bereut. SERATO bringt den Zugewinn auf den Punkt. Der bezieht sich eigentlich auf einen Upgrade von SERTO DJ INTRO, legt aber nochmal dar, warum man auch als SSL- oder ITCH-User profitiert.

Bessere und mehr Effekte, Club Kit Support, Sticker Lock bzw. AM-Mode und ähnliche Features und die Kombination mit SERATO VIDEO*.

Okay, als Bonus wären noch weitere Expansion-Packs wie Pitch`n Time oder Flip zu nennen und einiges vom erwähnten Plus ist auch in SSL / ITCH möglich. Doch hier wird - und das ist der wichtigste Grund - nicht mehr weiter entwickelt. Leider hört man auch von THE BRIDGE nichts mehr, das wäre der einzige, zeitlich aktuelle Mehrwert, den SSL / ITCH gegenüber SERATO DJ bietet. Und natürlich - bei SSL - die Einsatzfähigkeit mit der SL1-Box und den TTM57. Diese Hardware hat entwicklungtechnisch ihre Zeit gehabt und wird nicht von SERATO DJ unterstützt. Für ITCH und SSL User ist der Upgrade auf SERATO DJ kostenlos. Ein Wechsel von INTRO kostet 129 Dollar, bis Ende Juni gibt es alle FX-PACKS gratis!

* Hier geht es zum ausführlichen Beitrag (deutsch) bei SERATO.

0 Kommentare zu "5 Gründe auf SERATO DJ zu wechseln"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.