Warum wir schreiben

DJ LAB möchte ein differenziertes, unabhängiges und nachhaltiges Bild der Szene der elektronischen Musik darstellen. Unser Schreibideal ist es dabei, die verschiedensten Facetten der Branche einzufangen und zu einem stilvollen Gesamteindruck zu verdichten. Dabei steht vor allem das Wechselspiel zwischen KünstlerInnen und Instrument im Fokus. Auch ist uns bewusst, dass unterschiedlichste Künste sich gegenseitig bereichern und Teil eines Lebensgefühls sein können. Seitenblicke zu verwandten Themenfeldern wie Literatur, Kunst, Mode, Film und Ähnliches sind daher Bestandteil unserer Methodik.

Die stilbildenden Möglichkeiten von Sprache und Inhalten sind uns besonders bewusst, Qualität vor Quantität ist demzufolge eines unserer Leitmotive. Auf unserer Webseite und den zugehörigen Social-Media-Portalen Facebook, Instagram und SoundCloud wollen wir unseren LeserInnen fundierte Neuigkeiten, Tests, Features, musikalische Inhalte und Workshops zu den Themen elektronische Musik und Technik zur Verfügung stellen.

 

Mitwirkende

Bastian Erath
Boris Pipiorke-Arndt
Ina Friebe
Jannik Golek
Laura Aha
Lisa Goßmann
Marius Pritzl
Robert Wong
Simon Ackers
Steffen Sennert
Tim Tschentscher