Berliner Senat will Open Airs ermöglichen

Berliner Senat will Open Airs ermöglichen

News 22. Juli 2020

Es kommt Bewegung in die schockgefrostete Berliner Szene: Der Senat will laut verschiedener Medienberichte den Hauptstadt-Clubs die Möglichkeit zur Veranstaltung von Partys im Freien geben. Wirtschaftssenatorin Ramona Pop forderte die Überprüfung dieser Option in einem Brief an die Bürgermeister der Bezirke in Berlin.

Grund für diesen Vorstoß Pops (Bündnis 90/Die Grünen) ist die sich immer weiter verschlimmernde Situation der ClubbetreiberInnen, die nun schon seit mehr als vier Monaten ihren Betrieb im Zuge der Covid-19-Pandemie einstellen mussten. Über von der Stadt zugewiesene öffentliche Frei- und Grünflächen, Straßen und Plätze sowie Sportaußenanlagen könnte dann immerhin in der verbleibenden Sommerzeit ein alternatives Einkommen generiert werden. Gleichzeitig würde damit dem Bedarf an illegalen Veranstaltungen wie im Volkspark Hasenheide entgegengewirkt werden.

"Berlin vermisst unsere vielfältige Clubszene. Zudem leiden die Clubs und Bars wirtschaftlich unter der Corona-Krise. Deswegen wollen wir, neben den Soforthilfen, für die Clubs und die Berlinerinnen und Berlinern legale Feiermöglichkeiten auf öffentlichen Flächen schaffen. Damit kann legales Feiern, professionell organisiert und unter Beachtung von Regeln ermöglicht werden, auch um ausufernde, illegale Feiern auszutrocknen", äußerte sich Pop am Dienstag in dem der Berliner Morgenpost vorliegenden Brief.

Ebenfalls schlug die Wirtschaftssenatorin in ihrem Schreiben eine zusammen mit der Clubcommission verfasste Liste von möglichen Orten vor, darunter unter anderem ein Areal am Juliusturm in Spandau, der Britzer Hafensteg in Neukölln, der Volkspark Jungfernheide in Charlottenburg-Wilmersdorf, und der Skatepark Kienberg in Marzahn-Hellersdorf.

Passend zum Thema: Lest hier unser Interview-Feature in dem sich die Berliner Politik zur Situation der Clubs in der Coronakrise äußert.

Veröffentlicht in News und getaggt mit Berliner Senat , Clubcommission , Hasenheide , Open Air , Ramona Pop , Rave

Geschrieben von:
Redaktion

0 Kommentare zu "Berliner Senat will Open Airs ermöglichen"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.