Sequential-Gründer Dave Smith ist verstorben
© Sequential

Sequential-Gründer Dave Smith ist verstorben

News.2. Juni 2022

Dave Smith ist im Alter von 72 Jahren gestorben. Seine Firma Sequential teilte heute morgen die traurige Nachricht über die Website und in den sozialen Medien mit. Zur Todesursache wurden keine Angaben gemacht.

Die Synthesizer-Welt trauert um Dave Smith. Es ist kaum auszudenken wie sie ohne den US-Amerikanischen Entwickler aussähe. In den frühen 70ern machte sich Smith bereits, nach seinem Abschluss in Informatik und Elektrotechnik, ans Werk und erdachte, inspiriert vom Moog, seine eigenen Synthies. 1977 kam dann bereits der große Durchbruch mit dem Prophet 5, der erste programmierbare polyphone Synthesizer.

Seine wohl wichtigste Innovation neben den Instrumenten, ist aber die Musical Instrument Digital Interface-Verbindung, kurz MIDI. Als treibende Kraft dahinter, präsentierte Smith gemeinsam mit Vertretern von Korg, Roland, Yamaha und Kawai, die neue Verbindung und vereinte damit die gesamte Welt der elektronischen Musikinstrumente. Im Zuge dessen veröffentlichte er 1982 mit dem Prophet-600 den ersten MIDI-fähigen Synthesizer.

Bis zuletzt arbeitete Smith unermüdlich an neuen Instrumenten. 2018 erschien der große Prophet-X, der klassische subtraktive Synthese mit einer Sample-Sektion erweitert. Noch vor kurzem wurde ein weiteres Projekt von ihm veröffentlicht. So unterstütze er seinen langjährigen Weggefährten Tom Oberheim und unterstütze ihn beim Bau des neuen Oberheim OB-X8, der vor wenigen Wochen auf der Superbooth 2022 vorgestellt wurde.

Wir nehmen Abschied von einem großen Entwickler und trauern um Dave Smith, der die Musikwelt mit seiner Arbeit und seinen Ideen sein Leben lang bereichert hat.

Veröffentlicht in News und getaggt mit Dave Smith, Dave Smith Instruments, Prophet, Sequential, Synthesizer

Geschrieben von:
Redaktion