Deck: Österreichische DJs gründen eigene Gewerkschaft

Deck: Österreichische DJs gründen eigene Gewerkschaft

News 26. Februar 2021

In Österreich organisieren sich DJs zu einer Gewerkschaft die auf den Namen Deck hört. Damit reagiert man auf viele Missstände innerhalb des Berufsfeldes, die vor allem durch die Pandemie noch sichtbarer geworden sind.

Derzeit gilt ein Berufsverbot für DJs und für viele fallen nahezu sämtliche Einnahmen weg. Es ist kein Geheimnis, dass es dem Berufsstand der DJs schlecht geht und oft genug wurde mangelnde Unterstützung bereits angeprangert. Um sich in Zukunft noch sichtbarer und besser die eigenen Interessen öffentlich vertreten zu können, haben sich in Österreich einige DJs zu einer Gewerkschaft zusammengeschlossen. Angeregt von Steve Hope traf man sich mit mit Thomas Dürrer, der unter anderem leitender Sekretär der Sektion Musik in der Younion ist, die zum ÖGB (Österreichischer Gewerkschaftsbund) gehört und will nun die Fachgruppe Deck gründen.

Aufmerksam machen will man auf eine Vielzahl an Themen. Das reicht von schlechtem, nicht funktionierenden Equipment und Bedingungen in den Clubs über das späte oder nicht Zahlen von Gagen, bis hin zu wichtigen Themen wie sexuell übergriffigem Verhalten und anderen Formen von Gewalt am Arbeitsplatz. Darüberhinaus will man den Berufsstand des DJs gerne zu einem Gewerbe machen, was allerdings rechtlich bisher in Österreich schwierig umzusetzen wäre.

"Durch Covid haben wir deutlich gesehen, dass wir DJs eine Gruppe sind, von der keine Vertreterin zu Gesprächen eingeladen worden ist, wie man diese Krise bewältigen kann. No na ned, es gibt ja keine Vertretung", so der Wiener Steve Hope (zitiert nach 'Der Standard'). Neben Hope sind unter anderem auch Koberman, Gerald VDH, DJ Pandora, Electric Indigo und Disaszt dabei. Grenzen um sich der Gewerkschaft anzuschließen will Deck nicht setzen. Ob man also Hobby-DJ oder Hauptberuflich in den Clubs auflegt spielt dabei keine Rolle. Schon jetzt kann man Mitglied bei der Fachruppe von Younion werden und für 12 Euro pro Monat 14-mal jährlich bietet diese unter anderem einen Rechtsschutz.

Veröffentlicht in News und getaggt mit Deck , DJs , Gewerkschaft , Österreich

Geschrieben von:
Redaktion

0 Kommentare zu "Deck: Österreichische DJs gründen eigene Gewerkschaft"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.