ANZEIGE
DJ dAb’s OBMLFM4 - Der Mixer der Zukunft?

DJ dAb’s OBMLFM4 - Der Mixer der Zukunft?

Archiv.30. November 2015

[av_textblock size='' font_color='' color='']
OBMLFM4 steht für OBERmod First Love Mixer 4, eine Entwicklung eines 4-Kanal Mixers von einem Bastler aus den Staaten, der sich kurzerhand dazu entschlossen hat alles fürs digitale Mixing in ein Gerät zu packen. Was etablierte Hardware Hersteller momentan nur Ansatzweise packen, scheint der OBMLFM4 zu toppen. Mit einem eingebauten NI Audio-Interface, einem vollwertigen PC inkl. allen möglichen Anschlussarten und einem Screen beherbergt der OBMLFM4 die Komponenten, die die meisten digital DJs zu jedem Gig erneut transportieren, verkabeln und platzieren müssen.

[/av_textblock]

[av_video src='https://www.youtube.com/watch?v=IQr1eTyO4rk' format='16-9' width='16' height='9']

[av_video src='https://www.youtube.com/watch?v=VW5DeRWl4uk' format='16-9' width='16' height='9']

[av_textblock size='' font_color='' color='']
Sean Ober aka DJ dAb zeigt, in meinen Augen, wie Equipment von heute eigentlich sein müsste. Auch wenn sein Mixer auf den ersten Blick etwas überladen aussieht wird man mit jedem Detail, dass man entdeckt, positiv überrascht. Allein die Anschlussmöglichkeiten lassen erahnen wie viel Zusatzgerätschaften und Adapter man sich sparen kann. Oben drauf sieht die Kiste auch amtlich aus und scheint mit hochwertigen Bedienkomponenten ausgestattet zu sein. Hier die Details im Überblick:

Controls: 

  • 24 Potis / Encoders
  • 2 x 100mm pitch fader
  • 1 innoFader crossfader
  • 38 buttons w/ shift (layers)

Onboard Soundcard + Computer

  • 2GHz Quad-Core Processor
  • 16GB Memory
  • 480GB SSD + 4TB HD
  • 7″ Touchscreen
  • NI Audio 8 Soundcard

Inputs/Outputs: 

  • Main / Booth / Headphone out
  • Timecode / Vinyl in (2)
  • Aux in (2)
  • HDMI / VGA out (Visuals/Vids)
  • MIDI in / out

Im obigen Video ist recht gut erkennbar, dass sich der OBMLFM4 nicht nur zum Scratchen eignen sollte, sondern sich durch seine Anschlussmöglichkeiten auch um einen weiteren Screen erweitern lässt, um gleichzeitig komfortable Videomixing zu betreiben. Die Rechner Specs sind recht hoch angesetzt und somit sollten sich die meisten Softwares darauf nutzen lassen. Ob das Ding jemals zum Verkauf angeboten wird und was es dann kosten soll, ist leider unklar. Die Idee und die Umsetzung überzeugen jedenfalls und wecken bei mir den Eindruck, dass es sich nicht nur um ein Spielzeug handelt, sondern eine erstzunehmende Lösung, die aus Drei, Eins macht.

Was denkst Du über den OBMLFM4? Ist das die Zukunft oder nur eine Übertreibung eines Bastlers?

Quelle: DJTechtools.com
[/av_textblock]

[av_gallery ids='16415,16414,16392,16391,16390,16389' style='thumbnails' preview_size='portfolio' crop_big_preview_thumbnail='avia-gallery-big-crop-thumb' thumb_size='portfolio' columns='5' imagelink='lightbox' lazyload='avia_lazyload']

Veröffentlicht in Archiv und getaggt mit

Geschrieben von:
Robert Wong

Deine
Meinung:
DJ dAb’s OBMLFM4 - Der Mixer der Zukunft?

Wie findest Du den Artikel?

ø:
Bewertung abgeben