Ean Golden stellt Midi-Fighter Pro vor

Ean Golden stellt Midi-Fighter Pro vor

Archiv 29. Mai 2011

Wieder mal hat Ean Golden/ DJ-Techtools einen Schritt gewagt und versucht den Controllerism weiter als eigenständigen Style zu etablieren.

Vier ganz neue Modelle (Beat Masher, Cue Master, Super Knob, XX Fader), welche sich beliebig kombinieren lassen aber auch für sich den experimentierfreudigen Digital-DJ begeistern sollen.

 

 

 

 

Folgende Features teilen sich die vier neuen Controller:

- Metallgehäuse

- Chip Proof Surface ( hier fehlt uns leider eine sinnige Übersetzung ins deutsche, Vorschläge gerne in die Comments)

- die markigen Arcade-Buttons von DJ-Techtools

- Blaue LEDs

- die analogen Kontrolleinheiten können die sogenannten "super-knob-values" per Midi senden

- die digitalen Buttons senden "super combo values"

- griffige Fader und Buttons

und zu guter letzt für diejenigen, die ihren alten Midi Fighter loswerden wollen:

ein Trade-In Programm, quasi alt gegen neu! ( ob DJ-Techtools recycelt? )

 

Jedes der vier Module hat die vom Vorgänger bekannten 16 Arcadebuttons.

Der kleine aber gravierende Unterschied zwischen den vier Controllern liegt in den jeweiligen zusätzlichen Bedieneinheiten.

Der BEAT MASHER ist für Traktor Pro konzipiert und hat zusätzlich zu den Arcadebuttons zwei Crossfader, einen Filterregler und vier Knöpfe mit denen sich Presets abrufen lassen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mit dieser Konfiguration sollen sich verschiedenste Effektkombis abrufen und einsetzen lassen.

Der XX Fader ist als AddOn für den Vinyl-DJ gedacht. Er hat neben zwei Crossfadern, ebenfalls vier Presetbuttons zusätzlich zwei Dry/Wet  Regler. Mit den Crossfadern blendet man zwischen den Cuebuttons über während gleichzeitig die Effekte sowie Cues einblenden.

DJTechtools verspricht nie da gewesene Scratch/Cutkombos.

 

Mit dem CUE MASTER führt Ean Golden sein bekanntes Controllerism-Konzept des original MidiFighters weiter.

16 Buttons um Cuepunkte abzuschiessen und Effekte zu steuern, die Fader steuern Effekte und die beiden kleinen Potis sind als Echo- sowie Filterregelung.

 


Last but not least: Der SUPER KNOB

Hier werden drei verschiedene Konzepte verfolgt:

1. Serato: Ansteuerung der Cuepunkte, Effektracks und des Samplers.

2. Traktor Pro: All-In-One-Vierdeck Controller

3. Traktor Pro: Ein Controller für die zwei Sampledecks

 

1 Kommentare zu "Ean Golden stellt Midi-Fighter Pro vor"

Digiman 10. Juni 2011 • 12:43 Uhr

Schräge Kiste!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.