Faithless: Maxi Jazz ist im Alter von 65 Jahren gestorben

Faithless: Maxi Jazz ist im Alter von 65 Jahren gestorben

News.24. Dezember 2022 | 3,0 / 5,0

Maxi Jazz ist heute an Heiligabend im Alter von 65 Jahren gestorben. Die traurige Nachricht teilte die Band heute über ihren Twitter-Kanal mit. 

1995 gründete Maxwell Alexander Fraser gemeinsam mit Sister Bliss, Jamie Catto und Rollo Armstrong die Band Faithless und schrieb mit dieser Formation Musikgeschichte. Sein charakteristischer Spoken-Word-Ansatz hob die Musik auf eine neue Stufe und sorgte für großen Wiedererkennungswert. Seine Zeilen sind ikonisch, Maxi Jazz selbst eine ruhende Kraft auf der Bühne.

Sieben Alben veröffentlichte die Band, zuletzt noch 2020. Am bekanntesten ist Faithless für ihre großen Hymnen wie 'Salva Mea' oder dem Welthit 'Insomnia'. Neben Trance widmete sich die Band aber auch Downtempo, Hip-Hop und Electro Einflüssen und gilt als eine der prägendsten im Bereich der elektronischen Musik.

In der Nacht vom 23. auf den 24. Dezember ist Maxi Jazz nun im Alter von 65 Jahren verstorben. Das teilte die Band heute Nachmittag via Twitter mit. Laut ihnen sei Jazz friedlich im Kreise seiner Familie gestorben. Über eine Erkrankung des Musikers war im Vorfeld nichts bekannt.

Veröffentlicht in News und getaggt mit Faithless, Maxi Jazz

Geschrieben von:
Redaktion

Deine
Meinung:
Faithless: Maxi Jazz ist im Alter von 65 Jahren gestorben

Wie findest Du den Artikel?

ø:
Bewertung abgeben