Harry Klein: Münchener Club steht vor dem Aus
© Facebook/ Harry Klein

Harry Klein: Münchener Club steht vor dem Aus

News 22. Juli 2021

Der Münchener Club Harry Klein steht vor dem Aus. Neue Bebauungspläne für den derzeitigen Standort sehen ein Hotel und Tiefgaragen vor, weswegen der Mietvertrag vermutlich nicht verlängert wird.

"Es war ja absehbar, dass es so kommt" zitiert die TZ Peter Fleming, Clubbetreiber des Harry Klein. Der Mietvertrag des Münchener Clubs wird vermutlich nicht weiter verlängert und somit steht der Betrieb an dem jetzigen Standort vor dem Aus. "Wir schauen uns jetzt um", so Fleming. "Aber etwas Konkretes haben wir noch nicht im Auge". Grund für das Ende sind neue Bebauungspläne für das Areal Sonnenstraße 8/Schwanthalerstraße 2.

Hier plant die "Sonnenstraße Immobilien GmbH" ein neues Hotel sowie Ladenzeilen und Tiefgaragen. Die Pläne sind schon seit 2018 bekannt und bekamen damals von der Stadt auch grünes Licht. Jedoch wird der Antrag noch aufgrund der besonderen Lage für die Stadtgestaltung noch von der Kommission für Stadtgestaltung geprüft. Am kommenden Dienstag (27. Juli) soll dann eine Entscheidung fallen und somit vermutlich auch eine Entscheidung für oder gegen den Verbleib des Harry Klein. Bereits 2018 schlossen die beiden Clubs Jack Rabbit und X-Cess an dem Standort Sonnenstraße ihre Türen. Mit dem Harry Klein würde ein langjähriger Kulturort der Stadt gehen und es bleibt zu hoffen, dass der Club in diesem Fall eine neue gute Lage fände.

Der entsprechende Bericht zum Ende des Harry Kleins kam erstmals in der Münchener TZ.

Veröffentlicht in News und getaggt mit Club , Harry Klein , München

Geschrieben von:
Redaktion

0 Kommentare zu "Harry Klein: Münchener Club steht vor dem Aus"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.