How-To: MIDI in Tastaturbefehle wandeln

How-To: MIDI in Tastaturbefehle wandeln

Archiv 27. Juli 2011

Mit MIDI-Controllern lassen sich viele lustige und hilfreiche Sachen anstellen. Über Zusatztools könnte man damit sogar sein Betriebssystem steuern.
Normalerweise senden MIDI-Controller (wie der Name auch schon verrät) MIDI-Befehle. Diese lassen sich dann auch in jeder MIDI-fähigen Software verarbeiten. Manchmal stößt man dabei jedoch an bestimmte Grenzen bzw. läßt nicht immer jede Funktion uneingeschränkt über MIDI ansteuern. Mit einem kleinen Workaround kann man diese Hürden aber recht einfach umgehen.

Zunächst einige Anwendungsbeispiele, um den Sinn und Zweck dieser Übung ein wenig besser zu verdeutlichen:

• Mehrfachbefehle ("Makros") in Serato Scratch Live
In SSL ist normalerweise nicht möglich, einen Button mit mehreren Software-Funktionen zu belegen, da bei einer zweiten Zuweisung über MIDI-Learn die erste Zuweisung gelöscht wird. Sofern die gewünschte Zweitfunktion auch einen Tastatur-Shortcut besitzt, kann man mit Hilfe eines Zusatztools beide Funktionen mit dem gleichen Button ansteuern.

• Mehrere Controller mit Serato Itch nutzen
Bei Itch benötigt man zwingend einen speziell dafür vorgesehenen Controller. Problem hierbei ist, dass man sein Setup nicht ohne Weiteres mit beliebigen Controllern erweitern kann. Da sich in Itch jedoch sehr viele Funktionen auch über Keyboard-Shortcuts steuern lassen, kann man mit der Methode MIDI->Keystroke weitere Controller einbinden.

• Desktop mit einem MIDI-Controller steuern
In bestimmten Situationen kann es hilfreich sein, wenn sich ein Computer mit einem Controller bedienen läßt. Treibt man die Spielerei auf die Spitze, könnte man sogar mit den 8 Drumpads vom LPD8 sogar komplette Emails schreiben.

Um das Ganze nun praktisch umsetzen zu können, benötigt man drei Dinge:
1.) einen MIDI Controller
2.) ein Übersetzungstool, z.B. Bome's MIDI Translator
3.) ein bisschen Kreativität

Bome's MIDI Translator (BMT) ist ein absolut mächtiges und umfangreiches Tool. Zum Übersetzen der MIDI Befehle in Tastaturkommandos reicht die "einfache" Classic-Version, die für den nichtkommeziellen Gebrauch kostenlos ist. Das knapp 2 MB kleine Tool ist schnell installiert und nach kurzem Durchklicken der Funktionen und mit ein paar Englisch-Grundkenntnissen findet man sich schnell zurecht. Zudem finden sich zahlreiche Tutorials und Hilfestellungen im Netz der Netze, die einem immer dann weiterhelfen können, wenn man selbst nicht mehr weiter weiss.


Sobald BMT installiert und gestartet wurde, geht man nun wie folgt vor:
1.) man erstellt sich ein neues Preset und benennt es nach Belieben
2.) unter MIDI-In wählt man den Controller aus, von dem die MIDI-Daten kommen
3.) im rechten Teilfenster erstellt man einen neuen Translator und klickt ihn doppelt an
4.) nun öffnet sich folgendes Fenster:


Hier lassen sich nun jedem gewünschten MIDI-Befehl die verschiedenen Übersetzungen zuweisen. Bei Incoming wird der Eingangsbefehl verwaltet, und bei Outgoing erstellt man das neue Kommando.

Im Beispiel habe ich einen Traktor Kontrol X1 (im MIDI-Modus) in BMT als eingehendes Gerät gewählt, und beim Drücken der linken "Play"-Taste das MIDI-Kommando in den Tastaturbefehl "Leertaste" übersetzt. Sobald ich jetzt auf den Button drücke, wird neben dem eigentlichen MIDI-Befehl auch gleichzeitig immer ein virtueller Druck auf die Leertaste mit übertragen. Anmerkung: BMT muss hierbei natürlich weiterhin geöffnet bleiben, d.h. das Tool darf nicht geschlossen werden!
Wenn ich nun in meiner zu steuernden Software einmal den Play-Button als MIDI-Befehl zuweise, und parallel dazu die Leertaste für eine andere Funktion, werden diese beiden Funktionen auch parallel ausgeführt. Leertaste und Play-Button dienen hier nur als Beispiel, man kann auch jede andere Kombination auswählen.

Wie man sieht, läßt sich mit ein wenig Kreativität und dem nötigen Background-Wissen jeder MIDI-Controller aufpimpen und mit sehr effizienten Zusatzfunktionen ergänzen. Nach kurzer Einarbeitung ist man BMT vertraut und hat vielfältige Einsatzzwecke erkannt, die sich relativ einfach umsetzen lassen.
Einen kleinen Haken hat die Sache allerdings: die kostenlos erhältliche Gratis-Version BMT Classic gibt es nur für WIN, MAC-User müssen leider auf die kostenpflichtige Pro-Version zurückgreifen. Doch auch diese ist mit aktuell 59 EUR nicht wirklich teuer, und bietet zudem noch zahlreiche weitere Features.
Dieser Beitrag soll mit Absicht kein komplettes BMT-Kompendium sein, sondern einfach nur die Idee dahinter vermitteln und ein wenig Lust auf einen Selbstversuch machen. BMT gibt es in der Pro-Version als 20-Minuten Demo, die beliebig oft neu gestartet werden kann, oder aber als die kostenlose Classic Variante für Windows, womit einem "Versuch macht kluch" eigentlich nichts mehr im Weg steht.

 Bome's MIDI Translator Homepage

Veröffentlicht in Archiv und getaggt mit bmt , bomes midi translator , midi in tastaturbefehl , midi keystroke , midi to keystroke

Geschrieben von:
admin

0 Kommentare zu "How-To: MIDI in Tastaturbefehle wandeln"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.