KORG präsentiert: iKaossilator fuer das iPhone

KORG präsentiert: iKaossilator fuer das iPhone

Archiv 14. Oktober 2011

Als Pendant zum Korg Kaossilator bringt Korg den iKaossilator als iPhone-App.
Im Gegensatz zu seinem Bruder aus Hardware kommt die Softwareversion mit einem 5-fachem Loop-Sequenzer und visuellen Feedback auf dem Display.
Ansonsten ist das Prinzip gleichgeblieben. Man wählt und spielt Sounds per Touchpad und overdubbing ein und kreiert so on the fly seine Musikpatterns.
Die WIST-Fähigkeit erlaubt das synchronisieren mit anderen Apps wie zum Beispiel dem iELECTRIBE. Der iKaossilator bringt von Haus aus 150 unterschiedliche Klänge mit. Wie sich das Teil tatsächlich gegen die Hardware schlägt werden wir demnächst in einem Video testen.
Hier schon mal der Link zu dem Teaser Video von Korg:

 

Als Pendant zum Korg Kaossilator bringt Korg den iKaossilator als iPhone-App.
Im Gegensatz zu seinem Bruder aus Hardware kommt die Softwareversion mit einem 5-fachem Loop-Sequenzer und visuellen Feedback auf dem Display.
Ansonsten ist das Prinzip gleichgeblieben. Man wählt und spielt Sounds per Touchpad und overdubbing ein und kreiert so on the fly seine Musikpatterns.
Die WIST-Fähigkeit erlaubt das synchronisieren mit anderen Apps wie zum Beispiel dem iELECTRIBE. Der iKaossilator bringt von Haus aus 150 unterschiedliche Klänge mit. Wie sich das Teil tatsächlich gegen die Hardware schlägt werden wir demnächst in einem Video testen.
Hier schon mal der Link zu dem Teaser Video von Korg:

0 Kommentare zu "KORG präsentiert: iKaossilator fuer das iPhone"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.