MWM stellt bei der NAMM 2018 ein Produkt vor, dass Potential hat, den Markt der DVS-Systeme aufzuräumen: Phase.

Die Zeiten der verbrauchten Nadeln und beinahe durchsichtig gespielten Timecode-Vinyls könnten für immer vorbei sein: Das nun neu vorgestellte, kleine Device Phase wird einfach auf einer normalen Platte platziert und sendet die eigene Position mittels eigens von der Firma entwickelten und laut deren Angaben nahezu latenzfreien Wireless-System an eine Empfangseinheit. Diese analysiert die Rotations-Daten von Phase und wandelt sie in ein für DJ-Programme lesbares Timecode-Signal um:


Dabei werden mehrere vorher relevante Dinge unwichtig: Mit Phase braucht man als DVS-DJ weder Tonarm noch Nadeln, auch die unterlegte Platte soll nur für das richtige Gefühl sorgen, ihr Zustand ist dabei also völlig egal. Verbrauchsmaterialien fallen damit weg, nicht einmal die Turntables müssen mit dem Mixer verbunden sein. Geht DVS mit Phase also in eine neue Ära ein? Möglich ist es, das von MWM präsentierte System scheint in vielerlei Hinsicht einfacher zu sein als der aktuelle Standard. Bleibt abzuwarten, wie gering die Latenz und wie langlebig die Batterien der Phase-Devices wirklich sein werden.
Phase wird voraussichtlich im Sommer 2018 erhältlich sein, weitere Informationen auf der Phase-Website.

Posted by:Marius Pritzl

.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.