Neuer Podcast 'R.O.A.R.' über die UK Rave-Szene der 90er

Neuer Podcast 'R.O.A.R.' über die UK Rave-Szene der 90er

News 7. August 2020

'R.O.A.R.' heißt ein neuer Podcast von dem Journalisten Tom Latchem und der ehemaligen DJ Chrissy Richards AKA Cris.E.Manic, bei dem es um die Geschichte der 90s Rave-Szene in England geht. Dabei soll die Zeit mit viel Hintergrundwissen und regelmäßig wechselnden Gästen beleuchtet werden. 

"dedicated to telling the amazing history of the Decade of Rave through the eyes who made it so special" heißt es in dem Begleittext zum Start der Podcastreihe, von dem nun die erste Episode erschienen ist. Als Gäste sind hier die Jungle Pioniere Fabio & Grooverider mit dabei und erzählen aus der Zeit der 90er Jahre und ihren Erfahrungen mit Rassismus, widmen sich aber auch den heutigen Themen rund um die Corona-Pandemie und dessen Auswirkung auf ihre Karriere. Für die nachfolgenden Ausgaben von 'R.O.A.R.' sind bereits Gäste wie DJ Slipmatt und Luna C angekündigt.

Um zukünftig weitere Podcasts zu machen und besseres Equipment zu organisieren haben die MacherInnen von 'R.O.A.R.' eine GoFundMe Aktion gestartet. Das Ziel der Kampagne ist es 2.500 Pfund zu erreichen, um nicht mehr "on a potato" zu recorden. Für jede*n der spendet, gibt es zusätzlich signierte Bilder, Artdesigns, die Möglichkeit zukünftige Gäste vorzuschlagen und einen exklusiven Zugang zu Mixen der jeweiligen Gäste.

Neben dem Journalisten Tom Latchet und der DJ Chrissy Richards, die seit 1994 Teil der UK Rave-Szene war, gehört zusätzlich noch der Produzent Paul Pryor AKA Kingsize mit zum Team des 'R.O.A.R.' Podcasts. Sämtliche Informationen findet ihr auf der Website von 'R.O.A.R.' oder deren Facebook Seite. Für alle Fans der 90er Rave Szene egal ob nun aus England oder hierzulande lohnt es, einmal in den Podcast reinzuhören.

Veröffentlicht in News und getaggt mit 90s Rave , Podcast , R.O.A.R. , Rave-Szene , UK

Geschrieben von:
Redaktion

0 Kommentare zu "Neuer Podcast 'R.O.A.R.' über die UK Rave-Szene der 90er"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.