NI iMaschine - die App für's iPhone oder iPad

NI iMaschine - die App für's iPhone oder iPad

Archiv 5. September 2011

Bei NI geht's grad mal wieder Schlag auf Schlag! Neben dem Maschine 1.7.1 Software-Update und dem neuen Maschine Mikro Controller kommt bald auch noch eine passende App für iPhone, iPad bzw. iPod.

Die App hört auf den Namen iMaschine und wird ab 01. Oktober über den App-Store für 3,99 € erhältlich sein. Voraussetzung zur Nutzung ist ein iPhone 3GS (oder höher), iPod touch 3G (oder höher) oder iPad (1 oder 2) mit iOS 4.3 aufwärts.

Features:
• 16 Pads zum Spielen der enthaltenen Drum- und One-Shot-Samples
• Library mit 10 Projekten, 25 Kits und mehr als 400 einzelnen Samples (100 MB WAV-Sounds)
• Pad-Sampling-Modus: Aufnahme von One-Shot-Samples mit dem iPhone/iPod Touch®-Mikrofon
• Keyboard-Modus zum Spielen von Akkorden, Bass und Melodien
• Note Repeat-Funktion mit Vierteln, Achteln, Sechzehnteln, Sechzehntel-Triolen, Zweiunddreißigsteln für den Keyboard- und Drum-Pad-Modus
• Audio Recorder-Modus zur Aufnahme von Gesangsideen mit dem iPhone/iPod Touch®-Mikrofon
• Alle vier Gruppen lassen sich dem Pad-, Keyboard- oder Audio Recorder-Modus zuweisen - somit ist iMASCHINE z. B. auch als 4-Spur-Recorder einsetzbar
• Der Mixer enthält zwei Send-Effekte pro Gruppe mit Delay, Flanger, Chorus, sowie LoFi-, HP-, BP- und LP-Filtern
• Live-Modus-Sequenzer erkennt automatisch die aufgenommene Loop-Länge (unabhängig pro Gruppe)
• Fertiggestellte Loops können als Audiodatei exportiert werden oder direkt bei SoundCloud hochgeladen werden
• Projekte (inklusive Samples) können exportiert und in MASCHINE / MASCHINE MIKRO finalisiert werden
• Zusätzliche Drum-Kits und Instrumenten-Sounds sind komfortabel via In-App-Kauf erhältlich

Wie der Featureliste zu entnehmen ist, bietet iMaschine zwar nicht alle, aber dennoch recht viele Features vom großen Vorbild und ist somit ganz gut geeignet, um unterwegs irgendwelche Ideen festzuhalten oder ein wenig on-the-fly zu jammen. Der große Vorteil dabei ist, dass man seine iMaschine Projekte in Maschine importieren und dort weiterverarbeiten, verfeinern und finalisieren kann.

An sich ist das eine recht nette Idee und könnte auch den ein oder anderen Noch-Nicht-Maschine-User auf den Geschmack bringen. Mit unter 4 € ist die App nicht wirklich teuer, womit sich ein Reinschnuppern also durchaus lohnt. Schön wäre es, wenn NI allen Maschine-Besitzern einen Gutschein zukommen ließe, mit dem man die App kostenfrei beziehen könnte.
Wir bleiben in der Pipeline und werden die App baldmöchlichst testen. Das Review gibt's dann wie immer hier bei uns im Blog.

iMaschine Produktseite bei NI

Veröffentlicht in Archiv und getaggt mit iMaschine , iMaschine App , Maschine App , Native Instruments iMaschine , NI iMaschine , NI MAschine App

Geschrieben von:
admin

0 Kommentare zu "NI iMaschine - die App für's iPhone oder iPad"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.