Omnichord: Neue Auflage zum 70. Jubiläum von Suzuki Musical Instruments

Omnichord: Neue Auflage zum 70. Jubiläum von Suzuki Musical Instruments

News. 28. Januar 2024 | 4,6 / 5,0

Geschrieben von:
Redaktion

1981 wurde das Omnichord von dem japanischen Hersteller Suzuki Musical Instruments veröffentlicht und gehört seitdem zu einem der Paradiesvögel unter den Synthesizern. Zum 70. Firmenjubiläum soll die Akkordmaschine neu aufgelegt werden.

Synthesizer, Zither, Akkordion und den Look einer Tasche für Tennisschläger. Das Omnichord hat einen wirklich ausgefallenen Aufbau und versprüht schon beim Anblick einen wunderbaren Retro-Charme. Seit 1981 baute Suzuki Musical Instruments den Synthie in mehreren, mal mehr und mal weniger guten, Ausführungen und fand sich klanglich auf dem ein oder anderen Hit wieder (Damon Albarn lässt grüßen). Eine gute Nachricht also, dass der japanische Hersteller das 70. Jubiläum mit einer Neuauflage dieser Chordmaschine feiern will.

Der Aufbau und die Handhabung ist denkbar simpel, bietet aber eine riesige Menge an Möglichkeiten. Die Buttons auf der Oberfläche symbolisieren die verschiednen Akkorde, die man per Knopfdruck spielen kann. Hier sind alle 12 Töne der chromatischen Tonleiter abgebildet, die man in Dur, Moll oder als Dominant 7th spielen kann. Durch Kombination von Knöpfen lassen sich aber auch Major 7th, Minor 7th, verminderte und augmentierte Akkorde spielen. Im Grunde hat man also alles was das Herz begehrt, wenn man von Akkorderweiterungen wie Nonen oder Sus-Akkorden absieht.

Mit dem Touch-Pad kann man zudem den berühmten Omnichord-Harp Sound spielen und den ausgewählten über vier Oktaven strummen. Dazu gab es noch einen Modus um Melodien zu spielen und natürlich die warmen Retro-Beats aus der Rhythmus-Sektion. Wie schön das Omnichord klingt, könnt ihr euch in dem unten verlinkten Video anhören.

Suzuki Musical Instruments will das Omnichord zum Herbst diesen Jahres neu auflegen. Bisher wurden aber noch keine Angaben gemacht, an welcher Version man sich orientieren will. Es ist damit zu rechnen, dass einige moderne Standards und Anschlüsse verbaut werden. Die Synth-Engine und die Rhythm-Sektion kann man zudem auch noch erweitern, eventuell sogar mit Sampling verknüpfen. Die Gefahr besteht natürlich, dass es eine zu "moderne" Version wird und der naive Klang des Omnichords flöten geht. Weitere Informationen findet ihr hier.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Veröffentlicht in News und getaggt mit Omnichord , Suzuki Musical Instruments

Deine
Meinung:
Omnichord: Neue Auflage zum 70. Jubiläum von Suzuki Musical Instruments

Wie findest Du den Artikel?

ø: