Omnitronic CMX-2000 - 2-Kanal Mixer und MIDI-Controller, Musikmesse 2014
Omnitronic CMX-2000

Omnitronic CMX-2000 - 2-Kanal Mixer und MIDI-Controller, Musikmesse 2014

Archiv 27. März 2014

Man musste schon ein Stück weit laufen, wenn man auf der Musikmesse in die Halle 11 gelangen wollte, um dort auf dem Steinigke Stand den Omnitronic CMX-2000 Mixer zu begutachten. Der Mixer fiel mir eigentlich nur auf, weil er für einen normalen 2-Kanal Mixer doch ein paar Knöpfe zu viel vorhanden hatte und ich einen Omnitronic Mixer in dieser Art vorher noch nicht gesehen hatte (Kann aber auch an meiner generellen Omnitronic Produktkenntnis liegen). Erst bei näherem Hinsehen war mir klar, dass es sich hier um mehr handelt, als nur einen Standard 2-Kanaler.

Omnitronic CMX-2000
Omnitronic CMX-2000

Neben den beiden regulären Input-Kanälen für  hat der Omnitronic CMX-2000 auf beiden Seiten MIDI-Sektionen, die mit Reglern und Tasten ausgestatten sind, um Cue-Punkte, Effekte, Loops und sogar die Transport-Funktionen in einer Software zu steuern. Durch die interne 4-Kanal Soundkarte ist es möglich, ein Signals von einem Computer auf die Kanäle zu routen. Hierzu bedient man sich einfach der Inputmatrix über den Gain-Reglern.  Neben Virtual DJ LE wird im Lieferumfang auch die neue One DJ-Software enthalten sein. Laut Hersteller soll der Mixer aber auch mit SSL, Traktor und Ableton kompatibel sein. Ob es dafür dann fertige Mappings geben wird, bleibt abzuwarten.

DSC04466

Hier mal die restlichen Features im Überblick:

  • 2-Kanal-DJ-Mixer und MIDI-Controller mit integrierter Soundkarte (2 IN/2 OUT)
  • 2 Standalone-Kanäle und 2 MIDI-Sektionen für DJ-Software
  • Eingänge: 2 x Line, 2 x Line/Phono (umschaltbar), Mic, Aux, USB Typ B
  • Ausgänge: Master, Booth, Kopfhörer
  • Kompatibel mit Serato Scratch Live, Traktor, Ableton Live und jeder anderen MIDI-gesteuerten DJ-Software
  • Auslieferung mit Virtual DJ 7 Limited Edition
  • Auslieferung mit DJ One Start Software
  • DVS-Modus (CD/Vinyl) für Timecode-DJ-Software
  • Geeignet für Mac und PC
Eingänge:
Line:2 x Stereo-Cinch
Line/Phono:2 x Stereo-Cinch, umschaltbar
DJ-Mikrofon:Kombination XLR/6,3-mm-Klinke, sym.
Aux:3,5-mm-Klinke und Stereo-Cinch
Faderstart:2 x 3,5-mm-Klinke
Ausgänge:
Master:XLR L/R und Stereo-Cinch
Booth:Stereo-Cinch
Kopfhörer:3,5-mm- und 6,3-mm-Klinke, sym.
USB-Anschluss:2.0, Typ B
Wandler:16 Bit
Abtastrate:48 kHz
Maße:360 x 265 x 105 mm
Gewicht:10 kg

Konzeptionell gab es schon mehrere Mixer mit MIDI-Controller Funktion. Allen & Heath Xone:4D, Traktor Kontrol Z1 oder auch der Rane Sixty Eight, um nur ein paar zu nennen. Der CMX-2000 dürfte für Einsteiger und Fortgeschrittene gleichermaßen interessant sein, da er mit einem Softwarebundle zum Sofortstart und einer internen Soundkarte bestückt ist und somit auch DVS-DJs angesprochen werden, deren System keinen Hardwaredongle benötigen (z.B. Virtual DJ oder Mixvibes Cross). Für gerade mal 469.- Euro soll der Omnitronic CMX-2000 ab Sommer 2014 erhältlich sein.

Preis: ca. 389.- Euro

Lieferzeit: Sommer 2014

Zur Herstellerseite

Du möchtest von DJ-LAB.DE auf dem Laufenden gehalten werden? Dann melde Dich doch einfach zu unserem kostenlosen Newsletter an!

1 Kommentare zu "Omnitronic CMX-2000 - 2-Kanal Mixer und MIDI-Controller, Musikmesse 2014"

Max 4. April 2014 • 10:19 Uhr

Hi Rob,

erst mal danke für deinen Bericht!
Fertige Mappings wird es für Traktor, VDJ und One geben, da Ableton ja meiner Meinung nach vom Mapping her Geschmackssache ist....., an SSL wird gearbeitet:)

Den Preis darf ich an dieser Stelle kurz korrigieren :) Er wird am Markt für 389,-€ erhältlich sein.

Ich wünsche Euch noch viel Spaß im Blog!

Gruß,

Max

Robert Wong 4. April 2014 • 21:06 Uhr

Hi Max,
danke für den Hinweis. Ich habe es geändert. Entweder hatte ich die Info falsch notiert oder euer Standpersonal war sich nicht sicher. Das mit dem Ableton Mapping habe ich aus eurer Brochüre. Es macht sicherlich wenig Sinn bei dieser Anzahl von Kanälen, aber das mit SSL klingt interessant. Ist halt die Frage, ob es bald kommt, denn SSL soll ja ab 2015 nicht weiter entwickelt werden und mit SDJ verschmelzen!?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.