PIONEER rekordbox goes DJ-Software?

PIONEER rekordbox goes DJ-Software?

Archiv 31. Juli 2015

Ein kleines Video sorgt für Wirbel. "rekordbox: get ready for new performance horizons" legt die Vermutung nahe, das PIONEER eine eigene DJ-Software plant. Was ein logischer Schritt wäre.

 

Schon zu Zeiten von Windows XP versuchte sich PIONEER an einer eigenen Software. DJS hieß die damals und sie ließ sich zum Beispiel mit den CDJ400 ansteuern. Digitales Frühstadium. Später fokusierte PIONEER auf CD-Player und auf Controller. Dabei waren sowohl NATIVE INSTRUMENTS, als auch SERATO Partner. PIONEER baute die Hardware, die anderen lieferten die Software dazu. MIXVIBES war maßgeblich in die Entwicklung des Verwaltungs- und Vorbereitungstools rekordbox involviert.

Die Beobachtung des Marktes zeigt, dass sich Allianzen ständig ändern. Mal kommt ein Controller mit Virtual DJ, kurz darauf mit Traktor, etwas später mit Serato. Oft hinken Hersteller von Hardware den Features in der Software hinterher. Die Trumpfkarte im Geschäft mit digitaler DJ-Controllern ist eine eigene, vollwertige DJ-Software. Und genau diese scheint der Marktfüher mit einem ausgebautem rekordbox in Stellung zu bringen.

Das Teaservideo zeigt rekordbox mit überarbeitetem Layout und mit Features wie Sampler, Effekten und Preformancepads. Zu weiteren Details  ist noch nichts bekannt. Bleibt abzuwarten, welche PIONEER Hardware wie unterstützt wird, ob es auch DVS-Steuerung möglich ist und wie es mit einer SERATO-Kooperation weitergeht.

Veröffentlicht in Archiv und getaggt mit DJ-Software , pioneer , Rekordbox , serato

Geschrieben von:
Olaf Hornuf

0 Kommentare zu "PIONEER rekordbox goes DJ-Software?"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.