RELOOP MIXAGE – Kurztest

RELOOP MIXAGE – Kurztest

Archiv 4. Mai 2011

Mit dem neuen Mixage will Reloop vor allem im unteren Preissegment punkten. Wie sich die Einsteigerschaltzentrale schlägt, haben wir kurz angetestet.

 

Hierzu haben wir uns eine Interface Edition geschnappt und einen ersten Testlauf mit Traktor Pro gestartet:

Neben der IE gibt es auch noch die weiße Controller Edition ohne eingebauter Soundkarte, die laut Hersteller sogar limitiert sein soll.
Angekündigt wurden beide ja schon vor etwas längerer Zeit und viele haben die Migsaasch (wie man es offiziell ausspricht, französisch eben 😉 ) auch bereits ein wenig aus den Augen verloren. Nun sind sie verfügbar. Dies dürfte dann, spätestens mit Release des Jockey 3 in wenigen Wochen, wohl das Ende der Digital Jockey 2 Ära einläuten, wie wir vermuten. Offizielle Infos hierzu gibt es aber noch keine.

Mixage Interface Edition (259 €)
Mixage Controller Edition ltd. (199 €)

 

 

0 Kommentare zu "RELOOP MIXAGE – Kurztest"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.