Shin Records: Neues Label von Bassiani Residents Newa und Kancheli

Shin Records: Neues Label von Bassiani Residents Newa und Kancheli

News.10. Dezember 2021

Newa und Kancheli, zwei Residents aus dem Bassiani, haben mit Shin Records ihr eigenes Label gegründet. Die erste EP SHIN001 erscheint Mitte Dezember.

Die beiden Residents Newa und Kancheli des georgischen Clubs Bassiani haben ein eigenes Label gegründet. Aus Frust auf die eigene Szene, in der es teils sehr schwer sei, georgischen Produzent:innen genügend Raum zu geben und diese entsprechend zu unterstützen. Dementsprechend hat man sich auch für den Namen Shin Records entschieden, das georgische Wort für Heimat oder Zuhause.

Für das erste Release auf Shin Records haben Newa und Kancheli den jungen georgischen Produzenten Bassil ausgewählt. Insgesamt umfasst die SHIN001 EP fünf Tracks, wobei einer davon von dem befreundeten Produzenten Stef Mendesidis kommt. Stilistisch bewegt sich Bassil auf seiner EP dabei zwischen Ambient und Minimal Techno und weckt Erinnerungen an die Musik von Donato Dozzy oder die frühen Robert Hood Tracks.

Die SHIN001 EP auf Shin Records erscheint am 16. Dezember als digitales Release. Vorab könnt ihr bereits Snippets der Tracks hören. Das Cover wurde vom georgischen Künstler Tengiz Begoidze gestaltet.

Das Bassiani in Tbilisi entwickelte sich in den letzten Jahren zu einem der Hot Spots der Techno-Musik und Safespace für die LGBTQ-Szene in Georgien. 2018 wurde der Club von der Polizei gestürmt, worauf hin sich Protest gegen die Georgische Regierung bildete. Mit Midnight Frontier wurde kürzlich eine Dokumentaion über die Arbeit der LGBTQ-Aktivist:innen und die Vorfälle aus 2018 veröffentlicht.

Mit dem Laden des Inhalts akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Soundcloud.
Mehr erfahren

Inhalt laden

 

Tracklist

01. Diminuendo
02. Escape The Gateway
03. Hull Breach
04. Keep It Movin'
05. Keep It Movin (Stef Mendesidis Remix)

Veröffentlicht in News und getaggt mit Bassiani, Bassil, Kancheli, Newa, Shin Records

Geschrieben von:
Redaktion