Soundtrack by Twitch: Streit wegen Lizenzierungen

Soundtrack by Twitch: Streit wegen Lizenzierungen

News 2. November 2020

Die Copyright-Probleme bei Twitch wollen einfach nicht abreißen. Verschiede wichtige Organisationen aus der Musikindustrie haben in einem offenen Brief an Jeff Bezos die aktuelle Lösung mit dem Musikkatalog von "Soundtrack" kritisiert. 

Nachdem es im Sommer bereits Streitigkeiten aufgrund des Digital Millennium Copyright Acts (DMCA) gab, haben tausende StreamerInnen aus Angst vor Copyright-Verstößen ihre Videos vorerst von der Plattform genommen. Dies war auch für DJs ein Problem, die während der Pandemie mit Streaming auf Twitch eine gute Alternative zum richtigen Auflegen gefunden haben. Im Herbst stellte Twitch dann mit Soundtrack (wir berichteten) eine neue Funktion vor, mit der man Zugriff auf einen Soundkatalog mit lizenzierten Liedern hat. Mit Soundtrack gibt es allerdings einige Einschränkungen: Die Bibliothek ist nicht so umfangreich wie man sie sich als DJ wünschen würde und Tracks sind derzeit nur im Live-Modus nutzbar. Nun kommen weitere Probleme mit Vertretern der Musikindustrie hinzu.

Eingeschränkte Lizenzierungen als Problem

In einem Brief an Bezos üben unter anderem die Recording Industry Association of America, die National Music Publishers Association und Global Music Rights Kritik an Soundtrack. Prinzipiell bewege sich Twitch in die richtige Richtung, indem erste "Vereinbarungen mit Rechteinhabern" getroffen wurden, um "lizenzierte Musik für Streamer bereitzustellen". Allerdings sei man verwundert über den Fakt, dass "weder für Synchronisationsrechte noch für 'mechanical licenses' (Rechte für das Samplen oder Covern der Originalkomposition) Lizenzen notwendig sind". Außerdem "sei man besorgt dass es entgegen der Ankündigungen im Sommer noch weiterhin zahlreiche Copyright-Verstöße gäbe und Twitch nicht ausreichend dagegen vorgegangen wäre".

Ein Sprecher von Twitch reagierte kürzlich auf den Brief. Dabei betonte er, dass Soundtrack ein "volllizenzierter Service" und ein "wichtiges Tool für Independent Artists und Labels" sei. Außerdem sei Twitch den DMCA-Forderungen nachgekommen und habe rechtlich fragwürdige Inhalte entfernt.

Veröffentlicht in News und getaggt mit DJ-Streaming , livestream , Soundtrack , twitch

Geschrieben von:
Redaktion

0 Kommentare zu "Soundtrack by Twitch: Streit wegen Lizenzierungen"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.