Spotify: Neue DJ-Playlists 'track IDs' widmen sich der Clubmusik

Spotify: Neue DJ-Playlists 'track IDs' widmen sich der Clubmusik

News 7. August 2020

Spotify hat mit 'track IDs' eine neue Reihe gestartet bei der sie sich der elektronischen Musik widmen. Die Playlists werden von bekannten DJs kuratiert und regelmäßig gibt es neue Ausgaben, die sich den unterschiedlichsten Genres der Clubmusik annehmen. 

Seit dem 06. August gibt es die verschiedenen 'track' IDs' Playlists unter denen unter anderem Jayda G, Nina Kraviz, Dixon oder Black Coffee ihre eigene Liste erstellt haben. Diese werden nun regelmäßig geupdatet und beinhalten sowohl eigene Track der KünstlerInnen als auch solche, die sie in ihren Sets spielen.

"Die Tracks, die ich spiele, sind meist unveröffentlicht. Es sind die Sounds, die ich zu der Zeit gerade feiere. Vor allem aktuell, wo die Clubkultur, wie wir sie bisher kannten, stillsteht, fühlen sich diese Playlists sehr persönlich an", so Dixon zu den neuen Spotify-Playlists. "Natürlich sind auch die Tracks dabei, die alle auf die Tanzfläche ziehen - manche davon aus Zeiten vor den Kontaktbeschränkungen, andere konnte ich noch nie auf dem Dancefloor testen. Umso neugieriger bin ich, wie die Hörer*innen auf die Underdogs reagieren werden".

Zusätzlich hat Spotify ihre Kategorie Dance/Electronic um die zahlreichen Subgenres House, Techno, Electronica & Chill, Bass, Disco, Trance & Progressive, Mood und Workout erweitert um die elektronische Musik spezifischer abbilden zu können. Hier könnt ihr euch unter anderem die 'track IDs' Playlist von Ellen Allien anhören.

 

Veröffentlicht in News und getaggt mit Gerd Janson , Nina Kraviz , playlist , spotify , trackID's

Geschrieben von:
Redaktion

0 Kommentare zu "Spotify: Neue DJ-Playlists 'track IDs' widmen sich der Clubmusik"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.