Test: Native Instruments Traktor Kontrol Z1 - Modularer Mix-Controller mit Audio-InterfaceReview: Native Instruments Traktor Kontrol Z1 - modular mix-controller with audio-interface

Test: Native Instruments Traktor Kontrol Z1 - Modularer Mix-Controller mit Audio-InterfaceReview: Native Instruments Traktor Kontrol Z1 - modular mix-controller with audio-interface

Archiv 28. August 2013

Mit dem Traktor Kontrol Z1 präsentiert Native Instruments einen neuen Controller der Kompaktklasse. Als Besonderheit kann dieser wahlweise mit Traktor Pro 2 auf einem Computer oder der App Traktor DJ auf einem iOS-Gerät kombiniert werden. Wie sich der Neuzugang in der Praxis schlägt, erfahrt ihr im nachfolgenden Test.

IMG_6672

Native Instruments bietet für das computerbasiere DJ-System Traktor Pro 2 neben seinen großen Zwei- und Vierdeck-Controllern Traktor Kontrol S2 und S4 auch die kleinen, kompakten Traktor Kontrol-X1- und F1-Controller an. Diese sind als Ergänzung zu anderen Controllern oder zur Lösung von Spezialaufgaben gedacht. Um die kompakten Geräte in einem modularen Controllerverbund einsetzen zu können, gibt es jetzt den Zweikanal-Mixer-Controller Traktor Kontrol Z1. Einen zweiten Einsatzschwerpunkt hat der neue Controller in Verbindung mit der iOS-App Traktor DJ. Wir haben keine Kosten und Mühen gescheut und uns beide Anwendungen in der Praxis angeschaut.

Hardware-Check

Native Instruments hat den Traktor Kontrol Z1 in ein Gehäuse gepackt, dass die gleichen Maße besitzt wie der Deck-Controller Traktor Kontrol X1 und die Remix-Deck-Fernsteuerung Traktor Kontrol F1. Mit seinen dreißig auf zwölf Zentimetern passt er bequem in nahezu jede Equipmenttasche. Etwas schade ist allerdings, dass er keine Bohrung auf der Unterseite hat, die eine Platzierung auf einem Plattenteller ermöglicht. Auf seiner Oberseite sind Bedienelemente untergebracht, die eine Zweideckmixer-Steuerung erlauben, inklusive Fader, Crossfader und Drehregler für Filter und Effekte. Im Inneren des Traktor Kontrol Z1 befindet sich eine Soundkarte mit zwei getrennten Stereoausgangskanälen. Die Soundkarte kann mit einer Audioauflösung von 24 Bit und einer Samplerate von 96 kHz betrieben werden. Die Ausgänge befinden sich auf der Vorder- und Rückseite des Controllers. Die Rückseite beherbergt einen Stereocinch-Ausgang. Auf der Vorderseite gibt es einen Miniklinkenausgang zum Anschluss eines Kopfhörers. Zum Lieferumfang gehört ein 30-Pin-Kabel, um eine Verbindung mit einem iOS-Gerät herstellen zu können und ein gewöhnliches USB-Kabel. Für den iOS-Betrieb findet sich zudem ein Netzteil in der Umverpackung und eine Lizenz von Traktor LE 2.

 IMG_6673

iOS DJing

Der Traktor Kontrol Z1 ist zur Kombination mit der Native Instrument App Traktor DJ entwickelt worden und lässt sich auch ausschließlich mit dieser App im vollen Umfang nutzen. Apps von Drittherstellern können nur auf das Audiointerface des Geräts zurückgreifen, da es USB class compliant ist, aber nicht auf die Controller-Funktionen. Das enthaltene 30-Pin-Kabel kann zum direkten Anschluss an ein iPad 2 & 3 oder ein iPhone 4 & 4S genutzt werden. Für die neueren Apple-Geräte, wie das aktuelle iPad, das iPad mini oder ein iPhone 5, wird ein zusätzlicher Lightning auf USB-Adapter benötigt. Hier sollte man am besten zum original Zubehör von Apple greifen, da dieses in der Regel zuverlässiger funktioniert. In Verbindung mit einem iOS-Gerät muss das Netzteil des Z1 verwendet werden. Dieses versorgt das Apple-Gerät mit Spannung und sorgt dafür, dass es während eines Gigs nicht ausgeht. Ein Plug&Play-Automatismus übernimmt die Einrichtungsarbeit, sobald der Z1 an ein iOS-Gerät angeschlossen wird und ermöglicht einen sofortigen Einsatz.

IMG_6695

Das DJing vollzieht sich als Aufgabenaufteilung zwischen dem Controller und dem Touchscreen. Der Controller übernimmt das Mixen der beiden Decks, die Steuerung der Filter und der Effekte. Das Laden von Songs, das Setzen von Loops und die Bedienung der Freeze-Funktion erfolgen per Touchscreen. Eine vollständige Controller-Bedienung der App, wie man es von vielen Computerlösungen kennt, ist hier nicht vorgesehen. In der Praxis funktioniert das Zusammenspiel recht gut, einzig das Scrollen respektive die komplette Selektion von Songs mit dem Controller wären noch wünschenswert gewesen. Für einige Funktionen, wie die Kontrolle der Filter und Effekte, sind parallele Interaktionen auf dem Controller und dem Touchscreen notwendig. Neben den Steuerungszuweisungen werden auch die Audioausgänge des Z1 automatisch zugewiesen, so dass das Mastersignal an der Rückseite des Controllers anliegt und das Cue-Signal nach dem Drücken der entsprechenden Taste auf der Vorderseite ausgegeben wird. Native Instruments hat seine Hausaufgaben gut gemacht, denn unser Test mit iPads und iPhones unterschiedlicher Generationen verlief störungsfrei.

Traktor Pro DJing

Der Traktor Kontrol Z1 kann mit dem computerbasierten System Traktor Pro 2 genutzt werden, wobei er hier am besten in Gesellschaft mit den anderen kompakten Controllern Traktor Kontrol X1 und F1 von Native Instruments zum Einsatz kommen sollte. Es bietet sich dadurch die Möglichkeit, ein modulares Controllersystem selbst kombinieren zu können. So kann beispielsweise ein X1 für Transport- und Effektsteuerungen genutzt werden und ein Z1 übernimmt das Mixen von Songs inklusive der Soundausgabe. Etwas schade ist allerdings, dass der Z1 keinen integrierten USB-Hub besitzt, mit dem der Anschluss mehrerer Controller leichter möglich wäre. Das Netzteil wird für den Computerbetrieb nicht benötigt und die bearbeitbaren Steuerungszuweisungen werden in Traktor Pro 2 selbsttätig geladen. Die vorhandenen Steuerungen lassen sich anpassen oder es kann ein komplett neues Mapping erstellt werden. Der Z1 bietet einen MIDI-Modus, mit dem zusätzliche Steuerungen oder die Fernbedienung von Dritthersteller-Software möglich sind.

IMG_6681
Traktor Kontrol F1 (links), Z1 (mitte) und X1 MK2 (rechts)

Allgemeines zur Hardware

Native Instruments hat den Traktor Kontrol Z1 in ein robustes Gehäuse gesteckt, das auch häufigen Transporten standhält. Die Fader und Drehregler sind von ähnlicher Qualität wie man sie vom Traktor Kontrol S4 oder S2 kennt. Hardcore-Scratch-DJs werden vor allem mit dem Crossfader keinen großen Spaß haben, aber diese Zielgruppe möchte die Berliner Softwareschmiede mit dem Z1 auch sicherlich nicht ansprechen. Die Übertragung der Steuerbefehle durch die Bedienelemente erfolgt schnell und zuverlässig, so dass eine exakte Softwaresteuerung erfolgt. Die Soundkarte kann, je nach verwendetem Computersystem, mit niedrigen Latenzzeiten betrieben werden und liefert einen anständigen Sound.

IMG_6674

Fazit

Native Instruments bietet mit dem Traktor Kontrol Z1 einen Zweideck-Mixer-Controller an, der verschiedene Einsatzbereiche abdeckt. In Verbindung mit der App Traktor DJ auf einem iOS-Gerät kann er für ein kompaktes DJ-Setup genutzt werden, das für spontane Einsätze im semiprofessionellen Bereich genutzt werden kann. Die Steuerung der Software wird durch die zusätzliche Hardware vereinfacht und die fehlenden Ausgänge des iOS-Geräts anhand der integrierten Soundkarte des Controllers ergänzt. DJs, die mit dem computerbasierten Traktor Pro 2 auflegen, können sich ein variables Controller-System zusammenstellen, mit dem Traktor Kontrol Z1 als zentralen Mixerbaustein.

PLUS

+ kompakter Zweikanal-Controller

+ Ergänzung für Traktor DJ App

+ Modularer Controller-Baustein für Traktor Pro 2

+ Einfache Installation

+ Stromversorgung von iOS-Geräten per Netzteil

MINUS

- Kein integrierter USB-Hub

- Kein Lightning-Kabel enthalten

Hersteller: Native Instruments

Vertrieb: Fachhandel
Preis: 199 Euro

jetztkaufen_125x37_wh

 

Hier geht es zum Test von AMAZONA.DE

Systemanforderungen:

iPad: ab iOS 6, ab iPad 2 oder iPad mini

iPhone: ab iOS 6, ab iPhone 4/iPod touch 4

Alternativen

Faderfox DJ3

Preis: 169 Euro

Behringer CMD MM-1

Preis: 174 Euro

 

Möchtest Du gerne von DJ-LAB.DE auf dem Laufenden gehalten werden? Dann melde Dich doch einfach bei unserem kostenlosen Newsletter an!

0 Kommentare zu "Test: Native Instruments Traktor Kontrol Z1 - Modularer Mix-Controller mit Audio-InterfaceReview: Native Instruments Traktor Kontrol Z1 - modular mix-controller with audio-interface"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.