Test: Pioneer DJ HDJ-X5BT

Test: Pioneer DJ HDJ-X5BT

Tests 17. März 2019

Pioneer hat seinem DJ-Kopfhörer der Einsteigerklasse, dem HDJ-X5, eine Bluetooth-Verbindung spendiert. Für alle, die sich schon auf kabellose DJ-Sets freuen, hier ein kurzer, desillusionierender Spoiler: Die Bluetooth-Verbindung ist nur für den Heim- beziehungsweise Mobilgebrauch gedacht.

Schnipp schnapp, Kabel ab?

Ein bluetoothfähiger DJ-Kopfhörer dürfte sich schon latenzbedingt problematisch gestalten. Zudem sprechen DJ-Mixer ja in der Regel kein Bluetooth. Und genau aus diesem Grund ist der HDJ-X5BT ein Kabel-Bluetooth-Hybrid, der sich eben nicht als reines DJ-Accessoire versteht, sondern auch im Consumer-Alltag mit Smartphone und Streaming-Dienst funktionieren soll. Und dort gehört eine kabellose Anbindung ja quasi zum guten Ton.

Entsprechend bringt der Pioneer all das mit, was ein gängiger Kopfhörer für unterwegs eben so mitbringen sollte. Neben der Bluetooth-Konnektivität lässt sich der HDJ-X5BT auch per abnehmbarem 1,2 Meter langem Kabel mit eurem Telefon oder sonstigem Wiedergabegerät verbinden. Im Bluetooth-Betrieb gibt der Hersteller eine Betriebsdauer von bis zu 20 Stunden bei einer Aufladezeit von drei Stunden an. Ein USB-Ladekabel liegt bei. Ein integriertes Mikrofon ermöglicht die Nutzung als Freisprechanlage. Last but not least gibt es einige unauffällige Bedientasten an einer der Ohrmuscheln, über die Anrufe angenommen werden können sowie die Musikwiedergabe gesteuert werden kann.

Ausgepackt und aufgesetzt

Der HDJ-X5BT ist wirklich hübsch anzusehen und und fühlt sich hochwertig an. Die Verarbeitung ist solide und der Tragekomfort dank guter Polsterung und des mit 319 Gramm (ohne Kabel) überschaubaren Gewichts völlig ok. Leider quietschen die Kunststoffscharniere ein wenig, was ich persönlich zwar etwas unsexy finde, man im Betrieb aber nicht hört. Das (teilweise) Spiralkabel ist abnehmbar und lässt sich am Kopfhörer arretieren. Ein versehentliches Unpluggen während des DJ-Sets ist somit auszuschließen.

In The Mix

Da mich in erster Linie die Qualitäten als DJ-Kopfhörer interessieren, mixe ich zu Hause ein wenig mit dem HDJ-X5BT, höre mit hohem und niedrigem Pegel und bin mehr als überrascht: Der Kopfhörer hat ein solides Bassfundament und sauber definierte Höhen - also genau das, was man als DJ braucht.

Der Frequenzbereich reicht von 5 bis 30.000 Hz, was insbesondere im Bassbereich auffällt. Auch die Empfindlichkeit von 104 dB ist deutlich zu spüren, denn dieser Kopfhörer ist nicht nur verdammt laut, er hat auch überraschend viel Headroom zu bieten. Will meinen: Hier verzerrt so schnell nichts. Dank geschlossener Bauweise isoliert er Außengeräusche zudem gut ab, auch optimal für das Auflegen.

Ich bin normalerweise kein großer Freund ohrumschließender Kopfhörer - einfach, da sich die kleineren Ohrmuscheln eines ohraufliegenden Kopfhörers meinst bequemer hinters Ohr klemmen lassen. Beim HDJ-X5BT empfinde ich das zum ersten Mal anders. Alles sitzt bequem und selbst nach längerem Auflegen drückt der HDJ-X5BT nicht. Das hätte ich von einem Gerät dieser Klasse nicht erwartet.

On the road again

Noch leicht euphorisiert nehme ich den HDJ-X5BT mit raus und höre unterwegs übers iPhone Musik. Erst per Kabel und anschließend via Bluetooth. Das Pairing mit meinem Telefon funktioniert problemlos - eben genau so, wie man es erwartet. Leider lässt meine anfängliche Begeisterung dann doch etwas nach: Während der Kopfhörer im DJ-Kontext eine wirklich erschreckend gute Figur macht, gefällt mir der Sound beim reinen Musikhören dann doch nur bedingt. Zwar pumpen die Bässe auch weiterhin, doch klingt alles ein wenig hohl und für meine Ohren etwas zu durchschnittlich. Was für den DJ-Gebrauch gut ist, ist nun mal nicht automatisch auch für den privaten Musikkonsum das richtige Mittel. Aber hey: Wir reden hier von einem vergleichsweise günstigen Modell und nicht von High-End-Headphones.

Fazit

Der HDJ-X5BT kann weitaus mehr, als ich erwartet hätte. Für den DJ-Alltag ist der Kopfhörer ganz klar zu empfehlen: Design, Verarbeitung und Sound sind richtig, richtig gut. Der HDJ-X5BT ist komfortabel zu tragen und lässt sich dank der faltbaren Bauweise problemlos transportieren. Als HiFi-Kopfhörer schneidet der Pioneer nicht ganz so gut ab, was aber in Anbetracht der Preisklasse mehr als in Ordnung geht. Ob man bereit ist, für das Bluetooth-Feature rund 60 % mehr zu zahlen als für das kabelgebundene Modell HDJ-X5, muss am Ende jeder für sich entscheiden.

 

Pro

Starker Sound bei DJ-Sets
Gute Verarbeitung
Hoher Tragekomfort

Kontra

Mittelmäßiger Sound im HiFi-Kontext
Hoher Preis im Vergleich zum kabelgebundenen Modell

 

Preis: 159,00 EUR
Weitere Informationen gibt es auf der Website von Pioneer DJ.

Veröffentlicht in Tests und getaggt mit DJing , HDJ-X5BT , Kopfhörer , Pioneer DJ

Geschrieben von:
Joerg Nawra

0 Kommentare zu "Test: Pioneer DJ HDJ-X5BT"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.