Tidal-Songs können in DJ-Software nicht mehr in Stems separiert werden

Tidal-Songs können in DJ-Software nicht mehr in Stems separiert werden

News. 4. Oktober 2023 | 1,0 / 5,0

Geschrieben von:
Redaktion

Der HiFi-Streaminganbieter Tidal ist einen unerwarteten Schritt gegangen. Ab sofort können Songs in DJ-Programmen nicht mehr in Stems umgewandelt werden.

Seit Ende September hat Tidal die Stems-Funktionalität massiv eingeschränkt. Tidal-Musik die direkt in DJ-Software geladen wird kann nicht mehr in Stems gestückelt werden. Große Anbieter wie rekordbox und VirtualDJ sind bereits betroffen und kleinere DJ-Software-Anbeiter werden wohl mit dem nächsten Software-Update nachziehen. Bei Serato ist die Separieren aktuell noch möglich.

Für alle Benutzer:innen von Tidal beim DJing wird daher erstmals abgeraten das neueste Update herunterzuladen. Falls das bereits passiert ist, gibt es jedoch die Möglichkeit die Software auf eine alte Version zurückzustufen.

Eine langfristige Lösung bleibt das Kaufen von Tracks mitsamt Acapellas und Stems, die dann weiterhin direkt in die DJ-Software geladen wird. Dazu gibt es auch Software welche MP3s bzw. WAV-Dateien in Stems umwandelt. 'Ultimate Vocal Removal' und 'RipX' sind dafür bekannte Programme. Die bei Tidal verfügbaren Acapellas sind von dem Update übrigens nicht betroffen.

Die Webseite 'Digital DJ Tips' spekuliert das große Labels Druck auf Tidal ausgeübt haben könnten. Labels wollen demnach nicht die vollständige Kontrolle über Mash-Ups und Tracks aus der Hand geben. Das Online-Magazin geht davon aus, dass in Zukunft weitere Streaming-Dienste Stems abziehen werden - etwa Beatsource und Amazon. Solange keine anderen Plattformen nachziehen und Tidal keine Beweggründe preisgibt, bleibt das alles jedoch sehr ungewiss.

Mit diesem Schritt stellt sich die Frage, ob Musik-Streaming für DJs eine große Zukunft hat oder es "back to the roots" geht: DJs spielen nur Tracks die sie auch besitzen. Vor allem mit dem unerwarteten Comeback der Schallplatte scheinen Prognosen in diese Richtung alles andere als einfach.

Veröffentlicht in News und getaggt mit Musikstreaming , Rekordbox , serato , Tidal

Deine
Meinung:
Tidal-Songs können in DJ-Software nicht mehr in Stems separiert werden

Wie findest Du den Artikel?

ø: