Traktor 2.6.3 Update: Verschmelzung von App und Desktop-Anwendung - Der Schlüssel zu neuen Usern?Traktor 2.6.3 Update: Metadata sync for LE users

Traktor 2.6.3 Update: Verschmelzung von App und Desktop-Anwendung - Der Schlüssel zu neuen Usern?Traktor 2.6.3 Update: Metadata sync for LE users

Archiv 10. August 2013

Mit dem Update auf Version 2.6.2 wurden in Traktor Pro bereits die Remixdecks für alle zugänglich gemacht. Was also vorher entweder auf vier Sampleplayer in Deck C/D reduziert oder nur mit angeschlossener Native Instruments Hardware in vollem Umfang offen war, kann nun auch mit jedem Midi-Controller ohne Einschränkungen genutzt werden.

Remixdecks Mapping
Remixdecks Mapping

Das Traktor Pro Update 2.6.3 hat hingegen folgende neuen Features:

  • Integration des TRAKTOR KONTROL X1 MK2: Die neue Version des X1 Controllers ist nun Plug&Play in die Software integriert worden.
  • Metadata Sync mit TRAKTOR DJ und  Key Analyse sind nun auch in  TRAKTOR LE 2 abrufbar.
  • Verschiede Verbesserungen: Leider habe ich hierzu keinen detaillierten Loggreport gefunden.

Da der neue X1 MK2 nur noch mit Traktor LE ausgeliefert wird, es ist nur logisch die LE-Version mit der Traktor DJ App kompatibel zu machen, um so in den Genuß zu kommen die Meta-Daten auch auf einem Rechner zu nutzen ohne weiteres Geld für eine Vollversion auszugeben. Wer dann entdeckt, dass der Funktionsumfang von Traktor LE doch ein wenig zu eingeschränkt ist, kann sich immer noch für ein Upgrade entscheiden. Für den reinen Traktor DJ App User besteht somit auch die Möglichkeit mal in die Desktop Anwendung hinein zu schnuppern und umgekehrt natürlich auch. Ich bezweifle zwar, dass gerade der reine Traktor DJ App User sich sorgen um das Transferieren irgendwelcher analysierten Daten macht, wenn er vorher noch keinen Berührung mit Traktor hatte, aber es ist nie auszuschließen, dass die Ambitionen dazu nicht Teil der eigenen Weiterentwicklung ist.

Traktor Preferences
Traktor Preferences

Auch wenn die Bugfixes leider nicht bekannt sind, glauben wir jetzt mal an das Gute und hoffen auf eine stabilere Version. Bisher konnte ich in einem Test noch keine Probleme feststellen, aber das NI-Forum weiß da sicherlich mehr als ich. Strategisch gesehen entfernt das Update 2.6.3 Barrieren zwischen App und Desktop Anwendung, um die Möglichkeit des Ausprobierens zu erhöhen. Im Grunde eine sehr smarte Taktik, um die weltweiten iPhone und iPad Nutzer auf den Traktor-Geschmack zu bringen, bevor sie von anderen DJ-App Herstellern wie z.B. Algoriddim mit deren "Djay" gelockt werden. Das Potential des iOS-Marktes ist den meisten DJ-Technik Herstellern schon länger bekannt und anhand der stetig wachsenden Anzahl an Geräten, die mit den mobilen Geräten von Apple  kompatibel sind/werden frag ich mich persönlich immer wieder, warum Serato hier eigentlich nicht mitgezogen ist? Denn mit einer kostenpflichtigen Remote App alleine bedient man leider nur ein Lager. Aber vielleicht hat ja Serato noch einen Joker im Ärmel...

Die neueste Traktor Version kann man sich entweder als Update über den Service Center oder im NI Online-Portal laden oder direkt von der NI Website als Vollversion. Je nach dem, welche Seriennummer man besitzt verwandelt sich die Traktor Demo nach der Registrierung in die entsprechende Version.

Falls ihr Bugs entdeckt, könnt ihr die gerne hier posten!

0 Kommentare zu "Traktor 2.6.3 Update: Verschmelzung von App und Desktop-Anwendung - Der Schlüssel zu neuen Usern?Traktor 2.6.3 Update: Metadata sync for LE users"

Kommentare sind geschlossen.