Trotz Verbot: Clubs in Niederlande öffnen für eine Nacht
© A. Popov

Trotz Verbot: Clubs in Niederlande öffnen für eine Nacht

News7. Februar 2022

Zahlreiche Clubs in den Niederlanden öffnen diese Woche für eine Nacht. Die Aktion gilt als Protest gegen die anhaltenden Beschränkungen in der Nachtgastronomie.

In den Niederlanden laufen die Corona-Proteste seit Wochen ohne Pause. Allerdings verlagern sich die Aktionen nicht nur auf die Straße, sondern auch an die Orte, die eigentlich geschlossen bleiben sollen. Vor drei Wochen etwa protestierten Gaststätten-Betreiber:innen gegen die Maßnahmen. Mitte Januar öffneten zahlreiche Bars, Restaurants und Cafés trotz Lockdown im ganzen Land. Jetzt sind die Clubs an der Reihe. Wie das niederländische Portal NU.nl berichtet, wird der Protest unter dem Namen "De Nacht Staat Op" (dt: "Die Nacht steht") am 12. Februar stattfinden. An diesem Abend öffnen Clubs im ganzen Land ihre Türen ab 21 Uhr.

Laut den aktuellen Maßnahmenplan soll es erst am 8. März Lockerungen in der Nachtgastronomie geben. Mitte Februar wird der niederländische Premierminister Mark Rutte die derzeitigen Pläne allerdings noch einmal überprüfen. Zu wenig und zu spät sagen die Clubbetreiber:innen in den Niederlanden. Bei dem landesweiteren Protest soll auf die nachteiligen Auswirkungen der Beschränkungen auf das Nachtleben aufmerksam gemacht werden. Der Club- und Veranstaltungssektor wurde während der Pandemie schließlich wie kaum ein anderer getroffen.

"Das ist der richtige Zeitpunkt"

Mit einem Blick nach Europa geht der Trend ganz klar in Richtung Club-Öffnungen: Unter anderem England, Dänemark, Norwegen und die Schweiz erlauben wieder das rege Treiben in der Nacht. Der Blick auf andere Länder, bei denen das Gesundheitssystem trotz Öffnungsschritte nicht überlastet ist, gibt auf jeden Fall Hoffnung. So sieht es auch der Sprecher des Rotterdamer Clubs POING Kris de Leeuw: "Das ist der richtige Zeitpunkt, wir sehen, was in den Ländern um uns herum passiert. Ich habe sofort Nachrichten von Mitarbeitern und DJs erhalten, die sich gerne beteiligen wollen. Hoffentlich können wir auch danach offen bleiben. Das ist der Ehrgeiz."

"Es ist frustrierend. Die niederländische Jugend braucht das, ihre psychische Gesundheit ist schlecht. Und es gibt immer mehr illegale Partys, bei denen es nicht sicher ist", sagte der Besitzer des Amsterdamer Chicago Social Club, Pieter de Kroon. Aufmerksam erzeugte kürzlich eine illegale Party in Amsterdam, bei der 300 Raver:innen unter einer zukünftigen Polizeistation feierten.

Veröffentlicht in News und getaggt mit Amsterdam, Corona, Niederlande

Geschrieben von:
Redaktion

0Kommentare zu "Trotz Verbot: Clubs in Niederlande öffnen für eine Nacht"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.