ANZEIGE
Update: Serato DJ 1.5 - Ein Serato für allesUpdate: Serato DJ 1.5 - The one and only

Update: Serato DJ 1.5 - Ein Serato für allesUpdate: Serato DJ 1.5 - The one and only

Archiv.6. Oktober 2013

Schon im September 2013 wurde angekündigt, dass sich ab Serato DJ Version 1.5 Grundlegendes verändern wird. Was vorher nur als reine Controller Software und Nachfolger von Itch gehandelt wurde, unterstützt nun das Serato Noisemap, sprich Serato DJ 1.5 unterstützt offiziell Serato Scratch Live Vinyls und CDs. Für Scratch Live ist deswegen noch nicht sofort der Ofen aus, aber geplant ist es zu mindest bis 2015 Scratch Live komplett in Serato DJ zu integrieren, um letztendlich ein Serato für alles zu haben. Vorerst ist die Noisemap-Unterstützung auf die folgenden Geräte beschränkt:

Ansonsten finden die nachstehenden Gerätschaften nun Unterstützung in Serato DJ 1.5:

Neue Features in Serato DJ 1.5:

  • Sync für Vinyl und CDJ DJs
  • Snap to Beatgrid
  • Sync Abschalten
  • Gespielte Tracks können optional in blau angezeigt werden
Serato DJ 1.5 Preferences
Serato DJ 1.5 Preferences

Alle neuen Features in Version 1.5 findet ihr hier.

Fazit

Für Otto Normalverbraucher ändert sich erst mal nicht viel, es sei denn er kommt mit einem Rane Sixty Four oder Pioneer DJM-900SRT in Berührung und kann so sein SSL-Interface zu hause lassen. Viel wahrscheinlicher ist es aber, dass man Serato DJ vielleicht mit einem Pärchen Pioneer CDJ-2000/Nexus ansteuert, wenn einem diese aktuell zugänglich sind. Ob und wann man z.B. einfach einen Serato DJ Controller nehmen kann, um gleichzeitig auch die DVS Option in Serato DJ freizuschalten, ist leider noch nicht bekannt. Generell ist die Zusammenlegung von Scratch Live und Itch in Serato DJ keine revoltutionäre Idee, sondern nichts anderes als das, was  Traktor (Scratch) Pro oder Virtual DJ Pro schon lange voraus haben, nämlich eine Software die für Controller und DVS gleichermaßen funktioniert. Strategisch gesehen bringt Serato damit seine Kundengruppierungen auf einen Nenner und baut sich mit verschiedenen Hardwarepartnern eine Allianz gegen NI auf. Mit Pioneer und dem DJM-900SRT könnte vielleicht der Grundstein gelegt werden, um zukünftig mehr Anteile auf dem DVS Markt zu erlangen. Um dieses Ziel generell zu erreichen muss wieder ein Standard in den Clubs geschaffen werden, der dem DJ den Gig erleichtert, sprich nur die Musik mitbringen und loslegen können ohne sich mit Aufbauten und Verkabelungen auseinander zu setzen. Der Pioneer DJM-900SRT hat dazu das meiste Potential den neuen Clubstandard zu bilden. Ob und wie sich Scratch Live User auf Serato DJ einlassen werden scheint auch für Serato ein sensibles Thema zu sein, denn als ich als neues Feature "Sync Abschalten" gelesen habe musste ich mit einem Schmunzeln feststellen, dass man hier die Vinyl-Verfechter und Controller-Hater offensichtlich wie rohe Eier behandelt. Da bei anderen Softwaretypen die Sync-Funktion garnicht ausgeblendet werden kann, scheint SSL so etwas wie die letzte Zufluchtsstätte für diese Randgruppe zu sein, welche erst langsam an dieses "existenzbedrohende Horrorszenario" herangeführt werden muss.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Was denkt Ihr über den Weg, den Serato einschlägt? Da ich persönlich Serato DJ 1.5 noch nicht bis ins Detail getestet habe, könnt Ihr hier gerne eure Erfahrungen damit posten.

Zum Download von Serato DJ

Du möchtest von DJ-LAB auf dem Laufenden gehalten werden? Dann melde Dich doch einfach zu unserem kostenlosen Newsletter an!

Veröffentlicht in Archiv und getaggt mit

Geschrieben von:
Robert Wong

Deine
Meinung:
Update: Serato DJ 1.5 - Ein Serato für allesUpdate: Serato DJ 1.5 - The one and only

Wie findest Du den Artikel?

ø:
Bewertung abgeben