YAAM Berlin: Kulturstandort bleibt wohl langfristig erhalten
©Facebook/YAAM.Berlin

YAAM Berlin: Kulturstandort bleibt wohl langfristig erhalten

News 3. Februar 2021

Mit dem YAAM Berlin bleibt der Stadt ein großer Kulturstandort nun anscheinend länger erhalten. Ein entsprechender Beschluss wurde von der Bezirksverordnetenversammlung verabschiedet. 

Seit 2014 befindet sich das YAAM am Spreeufer nahe des Ostbahnhofs und scheint nun auch noch länger dort erhalten zu bleiben. Auf dem Gelände befand sich zuvor unter anderem der Club Maria zum Ostbahnhof und die Magdalena. Das YAAM (Young African Art Market) ist neben Clubbetrieb auch Konzertlocation und großer Kulturort und Heimat für allerlei Arten von Musik und Kunst. "Ein Tropfen Hoffnung in einem Meer von Unsicherheiten. In der letzten Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung wurde der langfristige Erhalt des YAAM an dessen aktuellen Standort beschlossen", so das YAAM Berlin zu dem Beschluss, der aus einem Antrag der Grünen und Linken hervorging. Unsicherheiten gab es, neben der Schließung aufgrund der Corona-Pandemie, auch durch die baufällig gewordene Mauer am Spreeufer.

"Das YAAM ist Teil einer gemeinwohlorientierten und kiezbasierten Stadtentwicklung. Und es ist zugleich Teil der vom urbanen Freiraumbegriff geprägten Berliner Sub- und Clubkultur", so die Begründung zum Erhalt des Kulturstandortes. Zudem seien zahlreiche Kooperationen mit Schulen, Initiativen und Kulturstätten entstanden, die das YAAM unverzichtbar für den Standort in Friedrichshain-Kreuzberg machen.

Das gesamte Statement und den Beschluss könnt ihr auf der Instagram-Seite des YAAM nachlesen.

Veröffentlicht in News und getaggt mit Club , Konzertlocation , Kulturstandort , YAAM Berlin

Geschrieben von:
Redaktion

0 Kommentare zu "YAAM Berlin: Kulturstandort bleibt wohl langfristig erhalten"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.