ABLETON LIVE 9 & PUSH Controller
FLIP - ready

ABLETON LIVE 9 & PUSH Controller

Archiv 25. Oktober 2012

<

a href="http://www.salection.de/ableton-leak-9.html" target="_blank">Gestern noch "geleakt", heute schon bestätigt. LIVE 9 kommt und mit ihm ein neuer Controller namens "Push". Begleitet wird das ganze von einer "Ausverkaufsaktion" für LIVE 8.Laut brandneuer Ankündigung auf der ABLETON-Seite soll das lang erwartete LIVE 9 im ersten Quartal des kommenden Jahres erscheinen.
Die Softwareneuerungen in Kürze: wie schon die LIVE 8 (Beta!) unterstützt auch LIVE 9 64bit Systeme, und das ohne BETA-Status.
In der Sessionansicht ist bei der kommenden Version die Aufzeichnung von Automationen möglich, diese Clips können dann vollständig in die Arrangementansicht übernommen werden. Im Gegenzug lassen sich aus der Arrangementansicht ausgewählte Zeitabschnitte in die Sessionansicht übertragen. Damit lassen sich die beiden ABLETON-typischen Modi noch intensiver nutzen.
Der programminterne Browser verfügt in der Neuner über zwei Spalten, was Suche und Verwaltung vereinfacht.
Ein neuer "Glue Kompressor" verspricht professionelle Klangoptimierung mit "überraschend wenigen Reglern". (Warum denk ich bei so einer Aussage an meinen Lieblings-Shoppingkanal?)
Interessant klingen auch die drei neuen Audio-To-MIDI Funktion - Harmony To MIDI, Melody To MIDI und Drums To MIDI, mit den sich Samplematerial zur Weiterverarbeitung in MIDI-Clips wandeln lässt..

Mehr Informationen zu den neuen Features finden sich hier.

Gleichzeitig angekündigt wurde PUSH, ein Controller der so aussieht, als wären Maschine und Launchpad fusioniert. Auf dem Gehäuse prangt zwar das AKAI Logo, eine APC Fortsetzung ist PUSH jedoch nicht.
Die Daten: 64 Pads mit Anschlagdynamik, Aftertouch und RGB-Hintergrundbeleuchtung, dazu 11 berührungsempfindliche Drehregler und ein 12 cm Touchstripe, um z.B. zu scrollen. Zahlreiche weiter Navigationsbuttons sowie ein vierzeiliges LCD-Display sorgen für eine (weitgehend) rechnerfreie Bedienung. Das Prinzip kennt man von Natives Maschine. PUSH wird via USB mit dem Computer verbunden, die Spannungsversorung erfolgt durch ein Netzteil. Bei den beiden Klinkenanschlüssen an der Rückseite handelt es sich um Footswitch-Eingänge, eine Soundkarte ist nicht verbaut.   Mehr zu PUSH.

Kommen wir zu den Preisen. LIVE 9 wird, wie gehabt, in drei Versionen angeboten: INTRO (79 Euro), STANDARD (349 Euro) und SUITE - diese nun übrigens inklusive MAX FOR LIVE  (599 Euro).  Das Upgrade von 8 auf 9 kostet 199 Euro (STANDARD) und 249 Euro (SUITE)*.  PUSH kommt inklusive INTRO für 499 Euro. Wer den Controller mit der Vollversion (STANDARD) oder der SUITE haben will, muss 778 Euro bzw. 998 Euro auf den Tisch packen.

Um das ganze Zahlengewirr noch zu steigern, gibt es (ab sofort?) ein Ausverkaufsangebot für LIVE 8. Dabei erhält man 25% Rabatt auf den Verkaufspreis der jeweiligen Version, plus den kostenlosen Upgrade auf LIVE 9, sobald diese dann erscheint. Ein Schnäppchen für jene, welche noch kein LIVE haben. Ein Quell der Tränen für all die, die unlängst eine SUITE oder STANDARD gekauft haben. Aber so ist es, das Leben. Und das geht weiter, nun da LIVE 9 in Sicht ist.

* Da jemand, der jetzt die 25% der Aktion nutzt und von 8 auf Suite 8 updatet die Suite 9 für weniger monetären Einsatz erhält, als derjenige, welcher die Suite 8 schon besitzt, hat Ableton diese Upgrade-Politik noch mal überdacht und verspricht eine "Discount Offer" für bisherige Suite 8 User. Alles wird also gut und ganz nebenbei wurde hier verraten wie man am preiswertesten aus einer 8 eine Suite 9 macht.

 

0 Kommentare zu "ABLETON LIVE 9 & PUSH Controller"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.