Audacity: Muse Group kauft den Audio-Editor und kündigt Verbesserungen an

Audacity: Muse Group kauft den Audio-Editor und kündigt Verbesserungen an

News 4. Mai 2021

Das beliebte Audioprogramm Audacity wurde jüngst von der Muse Group aufgekauft. Diese ist unter anderem für das Notenprogramm MuseScore verantwortlich. Was heißt die Übernahme nun für die Zukunft von Audacity?

Die Neuigkeiten überschlagen sich derzeit rund um Audacity. Kam kürzlich erst das Update 3.0.0, heißt es nun völlig überraschend, dass die Audiosoftware aufgekauft wurde. Ab sofort ist Audacity also Teil der Muse Group. Diese entstammt aus der Community-Website UltimateGuitar und zeichnet sich ebenfalls für das Notenprogramm MuseScore verantwortlich. Außerdem besitzt die Muse Group noch ToneBridge, eine App für Gitarren-Effekte und die Lernplattform MuseClass. Erst am 21. April wurde die Gründung der Muse Group bekanntgegeben, die sich nun um die Zukunft des beliebten Audio-Editors kümmert. Hauptverantwortlich soll dabei Martin Keary sein, der zuvor als Head of Design für MuseScore fungierte. Doch was heißt das alles für Audacity?

Zuerst einmal das wichtigste: Die Software bleibt auch in Zukunft kostenlos und Open Source! Das war zu erwarten, da auch MuseScore und UltimateGuitar Open Source sind und community-orientiert arbeiten. "We're now planning on significantly improving the feature set and ease of use of Audacity - providing dedicated designers and developers to give it the attention it deserves", heißt es weiter in dem Statement der Muse Group. Das lässt auf umfassende Designänderungen und Verbesserungen am Workflow schließen. Was genau allerdings geändert werden soll ist unklar. Dass nun mehre Fachleute hinzugewonnen wurden, die sich der Performance von Audacity widmen, lässt uns aber durchaus optimistisch in die Zukunft des Audio-Editors blicken.

Erst kürzlich veröffentlichte Audacity mit der Version 3.0.o ein neues Update, was eine verbesserte Performance verspricht. Weitere Informationen zur Übernahme von Audacity von der Muse Group findet ihr hier.

Veröffentlicht in News und getaggt mit Audacity , Muse Group , MuseScore , open source

Geschrieben von:
Redaktion

0 Kommentare zu "Audacity: Muse Group kauft den Audio-Editor und kündigt Verbesserungen an"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.