CDR kündigt kostenlose Online-Workshops für ProduzentInnen an

CDR kündigt kostenlose Online-Workshops für ProduzentInnen an

News 15. Juni 2020

Das Londoner CDR-Projekt (create, define, release) hat eine digitale Workshop-Serie angekündigt, die sich um verschiedene Aspekte der Musikproduktion dreht. An fünf Einzelterminen im Juni bis August erfahren AnfängerInnen, aber auch bereits erfahrene ProduzentInnen mehr über Sample-Manipulation, Beat-Produktion oder Workflow.

Die interaktiven Workshops von CDR starten am 18. Juni mit einer Einführung in Ableton Live. Im Juli und August folgen vier weitere Workshops, die sich beispielsweise mit "Sample Manipulation" oder "Track Creation Workflow" beschäftigen. Alle Infos zu den einzelnen Terminen und zur Registrierung gibt es auf der Website von CDR.

Die Workshops werden entweder von CDR-Mitbegründer Tony Nwachukwu oder Ableton-Trainer Mel Uye-Parker auf der Videoplattform Zoom geleitet. Die Teilnehmendenzahl ist begrenzt, um Raum für produktive Diskussionen zu schaffen. Teilnehmen kann man kostenlos, die Hosts von CDR bitten jedoch um eine Spende von fünf britischen Pfund (ca. 5,50 Euro) oder mehr, um zukünftige Workshops finanzieren zu können.

CDR ist ein Londoner Musikprojekt, das seit 2002 Events für NachwuchskünstlerInnen der elektronischen Musik organisiert, bei der diese ihre Produktionen auf professionellen Clubanlagen hören und mit dem Feedback von ClubgängerInnen oder anderen ProduzentInnen ihre Musik verbessern können.

Veröffentlicht in News und getaggt mit Beat Production , CDR , online , Producer , Producing , workshop

Geschrieben von:
Redaktion

0 Kommentare zu "CDR kündigt kostenlose Online-Workshops für ProduzentInnen an"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.